Morgentau
 

Es blitzt ein Tropfen Morgentau im Strahl des Sonnenlichts,
ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts.


Gottfried Keller




Wie die Gedanken sind,

die du am häufigsten denkst,

ganz so ist

auch deine Gesinnung.

Denn von den Gedanken

wird die Seele gesättigt.


Marc Aurel


Einträge ges.: 3008
ø pro Tag: 0,8
Kommentare: 14944
ø pro Eintrag: 5
Online seit dem: 23.02.2013
in Tagen: 3571
2022
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Des Menschen Leben …

ist der vorbeihuschende Augenblick des Lebendigen,

ist unser Kinderspiel auf Erden,

ein Lichtschatten,

ein fliegender Vogel,

Spur eines fahrenden Schiffes,

Staub, Nebelhauch,

Morgentau und aufbrechende Blume.


Gregor von Nazianz




Wenn die Stimmen
des Alltags
schweigen,
beginnt meine Seele
zu erzählen.

Morgentau




Captcha Abfrage



Ingrid
Gute Besserung!
12.2.2022-22:34
Aiste
Hello :ok:
7.8.2021-18:29
Ingrid
Gute Besserung und ein schönes WE :ok:
6.12.2019-9:02
Ingrid
Schönes Bergfest und alles Gute,
wünscht dir die
Ingrid :)
22.10.2019-21:38
Ingrid
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende en famille :)
1.3.2019-16:52

Ausgewählter Beitrag

Im Hängegarten

von Neufra konnte ich heute meine Seele baumeln lassen.




Ganz allein waren wir … allein mit Taubenschwänzchen, Bienen, Käfern und Schmetterlingen.




Wie hab ich diese Stille … diese Düfte und Farben genossen. Ich liebe solche Orte.




Der Garten wurde einst auf elf Meter hohen Bogengewölben errichtet und diente dem Zweck, die oberhalb befindliche Kirche und das Schloss vor dem Abrutschen zu bewahren.




Außerdem hat man einen wunderbaren Ausblick auf das Donautal.




Nun ist schon wieder Abend. Wo ist nur der Tag hin?

So still ist es heute, wenn es doch immer so wäre. Gern sitze ich noch am offenen Fenster, höre den Vögeln bei ihrem Abendplausch zu. Nein, Gesänge sind das nicht mehr … aber ein leises Zwitschern. Die Jungen sind nun flügge und die Eltern vermutlich auch etwas erschöpft, ich weiß es nicht.


Bin ich wirklich so anders, weil ich die Ruhe so sehr liebe und brauche? Warum scheint das, was ich unter Lärm verstehe, so vielen Menschen nichts auszumachen? Vor allem der Bau- und Verkehrslärm, der immer mehr zuzunehmen scheint. Aber auch viele viele andere Lärmquellen ... vorallem, wenn diese penetranten Geräusche andauern. Schrecklich.


Und warum kommt manchen Menschen nie der Gedanke, dass sie vielleicht für andere zu laut sind, wenn sie ihre Stimme in gewissen Situationen bzw. öffentlichen Plätzen nicht ein wenig drosseln? Muss denn immer gleich der ganze Ort hören, was sie neues zu verkünden haben? Kommt ihnen nie der Gedanke, dass es Menschen gibt, die das nicht hören wollen?


Warum empfinde ich das offensichtlich anders, viel extremer? 

Fehlt mir was zwischen Gehörgang und Gehirn? Oder ist die Verbindung zu kurz?


Wenn ich irgendwann sterbe und nur noch als Seele im Raum schwebe, kann ich es hoffentlich selbst aussuchen, wo das sein wird.



Morgentau 22.07.2017, 21.03

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

6. von Träumerle Kerstin

Ein wundervoller Ort zum Schauen, Schnuppern, Entspannen. Abseits des Alltagslärmes braucht man solche Momente.
Die letzte Aufnahme gefällt mir, so schön viel Grün vor der Tür.
Liebe Grüße von Kerstin.

vom 24.07.2017, 20.25
Antwort von Morgentau:

Ja, ein uriges Häusle, mir hat es auch gleich gefallen.

Ein lieber Gruß zu dir!
5. von Birgit

Liebe Morgentau, guten Morgen..

das muss ja ein wundervoller Ort sein - so traumhaft schön, deine Aufnahmen, und dann ganz alleine dort sein können ...das ist Erholung pur!

Ich empfinde es ganz, ganz genauso, wie du ..jedes einzelne Wort von dir kann ich komplett unterschreiben. ich weiß auch nicht, warum manche Menschen einfach nicht merken, wenn sie so laut sind ..dass das anderen vielleicht zu viel wird. Mich stressen all diese Lärmquellen, sei es menschlich oder technisch, ganz enorm ..und meine Sehnsucht nach Ruhe ist immens. HS eben .. ;) Bin froh, dass ich nicht alleine mit diesen Gefühlen bin.

Ganz lieb Danke für diesen Eintrag. Ich wünsche dir einen entspannten, lärm-armen Start in die neue Woche und grüße dich ganz lieb,

Birgit

vom 24.07.2017, 08.45
Antwort von Morgentau:

Mich würde mal interessieren, wie viele hs Menschen es gibt ... also prozentual gesehen.
Ob es wirklich nur so wenige sind oder ob sich viele anpassen und alles versuchen,
dass man es nicht merkt. Auch ich habe diesen Kampf hinter mir ...

Danke für deine lieben Wünsche, liebe Birgit,
die ich gern an dich zurückgebe ...
mit einem lieben Gruß!
4. von Traudi

Jaaaa, schön gell? Da war ich auch schon: Hier klicken
Da merke ich mal wieder, wie schnell die Zeit vergeht. Das was schon 2013, mir kommt es vor, als wäre ich erst dot gewesen.
Ich wünsche dir eine stress- und kopfwehfreie Woche.
Viele Grüße
Traudi

vom 23.07.2017, 22.15
Antwort von Morgentau:

Ich war auch 2013 dort ... hatte damals auf Waldameise berichtet und du hattest
folgendes kommentiert:

Liebe Andrea,
das ist ja wieder mal ein toller Tipp, da muss ich unbedingt hin. Kommt gleich auf meine "Da-will-ich-hin-Liste". Aber erst muss es Frühling werden.
(Heute verirrten sich leider schon wieder ein paar Schneeflocken zu uns)

Ich wünsche dir einenn kuscheligen Sonntag.
Viele Grüße
Traudi

vom 07.04.2013

Ja, wie die Zeit vergeht. Ganz liebe Grüße zur dir!
3. von Linda

Das ist leider wahr, der Lärm nimmt so sehr zu, wir hören hier 24 Stunden die Autobahn, dazu der Lärm nun tagsüber durch die Baustelle der Bahn, später dann die Bahn selbst, wenn sie fährt, direkt hier entlang, wie die Autobahn, ich weiß nicht, warum das die anderen Menschen nicht streßt? Oder die Menschen hier in der Umgebung, nur wenige Häuser weiter schreit einer so laut rum, also schreien im Sinne von reden, man kann jedes Wort mithören, ich begreife das nicht? Ich sehne mich auch so sehr nach Stille, aber hier, wo wir nun wohnen, gibt es die definitiv gar nicht, nicht mal nachts.
Das wäre schön, wenn man tot ist und sich als Seele aussuchen kann, wo man sein möchte. Das wäre schön. Vielleicht ist es so?
Viele liebe Grüße und einen schönen Sonntag für dich!
Linda

vom 23.07.2017, 10.06
Antwort von Morgentau:

Ich glaube auch, solche Orte, wo die Stille herrscht, nach der wir uns sehnen,
gibt es gar nicht mehr. Selbst im Wald sind oft die Forstarbeiter zugange
und gehen dabei nicht gerade behutsam mit ihrem Umfeld um.

In dem Sinne hoffe ich auf mein Dasein als Seele, die dort sein kann,
wo sie möchte. Hauptsache, uns kommt dann nicht wieder so ein
krawallsüchtiger Nachbar in die Quere. Aber seine Seele geht eh andere Wege,
das haben wir ja bei "Ghost" gesehen ...

Ich wünsch dir auch einen schönen, leisen Sonntag!
2. von Hanna

Wir fahren öfters mal nach Schwenningen und auf dem Weg liegt Neufra,wenn die Zeit es erlaubt,legen wir dort einen Zwischenstopp ein und es gefällt uns dort immer gut!
Schöne Fotos hast du wieder gemacht!
Einen schönen Sonntag wünsche ich dir!

vom 23.07.2017, 08.59
Antwort von Morgentau:

Dir auch einen schönen Sonntag!
1. von kelly

Oh - wunderbarer Abschluss einer anstrengenden Woche!
Moin liebe Andrea,
sieh es positiv ;) , viele Menschen hätten gerne deine Emotionen und Empfindungen, wenn nicht selber dann zumindestens beim Gegenüber :) .
Kamillentee und Champagner in der richtigen Dosierung und zur rechten Zeit (von einer Autorin geklaut).
So ein wundervoller Ausflug versöhnt mit vielem unangenehmen unter der Woche.
Am Abend hab ich mir bewusst einen Naturfilm beim HR angesehen und bin zufrieden und glücklich eingeschlafen.
LG Kelly

vom 23.07.2017, 06.50
Antwort von Morgentau:

Ja, die Akkus füllen sich langsam wieder.
Meinst du wirklich, dass viele Menschen gern mehr fühlen würden?
Leider hab ich eher das Gefühl, dass ihnen solche Gedanken gar nicht kommen,
so, wie ihnen viele nicht zu kommen scheinen ... lach.

Der Spruch ist gut, liebe Kelly! Alles gehört zum Leben.
Ich sag immer, so lange sich alles einigermaßen die Waage hält,
will ich zufrieden sein.

Ein lieber Gruß in deinen Sonntag!