Morgentau
 

Es blitzt ein Tropfen Morgentau im Strahl des Sonnenlichts,
ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts.


Gottfried Keller




Wie die Gedanken sind,

die du am häufigsten denkst,

ganz so ist

auch deine Gesinnung.

Denn von den Gedanken

wird die Seele gesättigt.


Marc Aurel


Einträge ges.: 2672
ø pro Tag: 1,3
Kommentare: 12488
ø pro Eintrag: 4,7
Online seit dem: 23.02.2013
in Tagen: 2123
2018
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Des Menschen Leben …

ist der vorbeihuschende Augenblick des Lebendigen,

ist unser Kinderspiel auf Erden,

ein Lichtschatten,

ein fliegender Vogel,

Spur eines fahrenden Schiffes,

Staub, Nebelhauch,

Morgentau und aufbrechende Blume.


Gregor von Nazianz




Wenn die Stimmen
des Alltags
schweigen,
beginnt meine Seele
zu erzählen.

Morgentau




Captcha Abfrage



Ausgewählter Beitrag

Ich mag es

an Abenden wie diesen aus dem Fenster zu schauen. Das Licht im Raum gelöscht, so dass mich niemand sehen kann.

Die Nacht hat etwas Friedliches, auch Beschützendes, wenn nur noch die Laternen den Weg beleuchten und überall Ruhe einkehrt.

Der Wind drückt mir ein paar Regentropfen ins Gesicht, während mein Bauch die Wärme der Heizung genießt.

Die Wolken ziehen schnell vorbei. Ich kann sie sehen, da sie vom Licht der Stadt angestrahlt werden. Schön, ihnen eine Weile zuzuschauen, den Wind und die Tropfen im Gesicht zu spüren ...




Es hat so etwas Geheimnisvolles, dem schaurigen Gesang zu lauschen, der durch das Geäst der Bäume heult. Ob sie die Dunkelheit ebenso genießen wie ich? Das Gefühl, von niemandem beobachtet zu werden … einfach da zu sein … zwischen Wind und Regen … als wären sie meine Brüder … und zu verstehen, was sie mir erzählen …



Morgentau 03.12.2018, 20.05

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

10. von Bo

Was für wunderschöne Stimmungen in den Fotos eingefangen. Wie immer. Nicht jeder hat die Gnade, die Magie des Momentes so einfangen zu können.
Wir waren nachts draußen. Also ich mit Hund. Die Milchstraße war so kolossal, dass ich gewartet habe, bis der Bewegungsmelder ausgegangen ist.

LG Bo

vom 05.12.2018, 21.56
Antwort von Morgentau:

Das stimmt, liebe Bo, solche Momente sind so kostbar und oft hat man gar keine
Gelegenheit oder Möglichkeit, sie einzufangen. Deshalb sollte man keine ver-
säumen, wenn man in der glücklichen Lage dazu ist.

Wenn du die Milchstraße sehen konntest, ist bei euch die Luftverschmutzung
vermutlich nicht so groß. Das ist wunderbar. Solche Hunderunden müssen
herrlich sein, da wäre ich gern dabei!

Liebe Grüße zu dir!

9. von Ingrid

Liebe Morgentau,

so ein Blick aus deinem Fenster in die Dunkelheit, der ist einfach zauberhaft – ein großer Unterschied zur Stadt.
Aber auch deine Zeilen laden zum Träumen ein und du weißt warum ich mich gerade jetzt so für die Bäume begeistere – ein ganz faszinierendes Thema.

Ein liebes Abendgrüßle für dich von
deiner Ingrid

vom 04.12.2018, 19.26
Antwort von Morgentau:

Leider habe ich kein aktuelles Bild, denn es ist zu dunkel. Ich schau ja Richtung
Wasserturm, daneben die Straße und ein paar Häuser. Es gab auch schon Fotos
aus dem beschriebenen Fenster.
Der Ort auf dem Foto ist Biberach ... unten Blaubeuren, war nur so zur Untermalung
des Textes eingebaut.

Ein liebes Abendgrüßle zurück zu dir!

8. von Elena

Ich mag das auch so gerne, dieses Raussehen in die Dunkelheit; das Beobachten der Wolken, der Sterne: es ist einfach immer wieder ergreifend schön! :-)


GLG E.

vom 04.12.2018, 18.59
Antwort von Morgentau:

Früher habe ich viel öfter die Sterne beobachtet, jetzt ist das dank der Licht-
verschmutzung leider nur noch selten möglich.

Ein lieber Gruß zu dir!

7. von Mel

Liebe Morgentau,

so wundervoll, deine Aufnahmen .. Das obere ist mein Favorit. Diese warme rote Licht - ich liebe es ...

und deine Zeilen dazu erzeugen ein heimeliges Gefühl. Ja, die Bäume, unsere Brüder .. und die Geborgenheit im Dunkeln, niemand kann einen sehen .. du beschreibst das so schön. Kostbare Momente. Jede Jahreszeit hat ihre besonderen Momente und Schönheiten.

Ich grüß dich ganz lieb,
deine Mel

vom 04.12.2018, 15.04
Antwort von Morgentau:

Der Hochnebel reflektierte die Lichter der Stadt (übrigens Biberach), deshalb schien
alles in dieses rote Licht getaucht. Ich fand es auch faszinierend.

Stimmt, liebe Mel, jede Jahreszeit hält besondere Momente für uns bereit. Man muss
sich unbedingt Zeit dafür nehmen. Keinen kann man je nachholen.

Ein lieber Gruß zurück zu dir!

6. von Die Schwalbe

Liebes Schwäbchen Andrea von Morgentau,
schön, dass du dich nach einer gewissen Auszeit, die du so bitter nötig hast, wieder virtuell zurück gemeldet hast.
Und dein zweites stimmungsvolles Foto erinnert mich an die erste Strophe von dem schönen Weihnachtsgedicht von Joseph von Eichendorff:
Markt und Straßen stehn verlassen,
Sill erleuchtet jedes Haus,
Sinnend geh ich durch die Gassen,
Alles sieht so festlich aus.

Ganz liebe Grüße dein Schwälbchen



vom 04.12.2018, 11.42
Antwort von Morgentau:

Naja, bitter nötig habe ich die Auszeiten nicht, liebes Schwälbchen, man muss halt nur
aufpassen, dass das Leben nicht an einem vorbeirennt ...

Oh, dieses Gedicht von Eichendorff mag ich ganz sehr! Danke dafür und
ganz viele liebe Grüße zu dir!

5. von Ellen

Mäuschen spielen können, die Menschen beobachten, am Rand stehen in der Dunkelheit und in das Licht gucken, das liebe ich auch in der dunklen Jahreszeit.
Liebe Grüße Ellen

vom 04.12.2018, 08.05
Antwort von Morgentau:

Liebe Grüße zurück!
4. von Jutta.K

Ein wundervoller Text.
Stimmungsvolle Fotos.
Du verstehst es sehr gut, Stimmungen zu zaubern, die berühren.
Und ich kann mich gut hinein versetzten in dies Nachtstimmung.
Liebe Grüße
Jutta

vom 04.12.2018, 07.59
Antwort von Morgentau:

Ich erlebe und fühle es genau so, liebe Jutta. Und manchmal ist mir danach,
diese Gefühle aufzuschreiben ...

Ein lieber Gruß zurück zu dir!

3. von Roberto

Guten Morgen liebe Andrea,

so stimmungsvoll Deine Bilder und die Texte dazu.
Danke dafür.

Ganz liebe Grüße
Dein
Rob

vom 04.12.2018, 07.40
Antwort von Morgentau:

Gern, lieber Rob, liebe Grüße zu dir zurück!
2. von kelly

Moin Andrea,
schon hab ich einen gedanklichen *Stau*…
Deine Wege liebe ich bereits, sie sind zum Träumen.

Bäume sind wunderbar - im Gegenlicht, in grün, in bunt, mit Blüten, mit Früchten und besonders die Form von Birnbäumen.
Auch wenn der Wind sich an ihren Ästen versucht und es stürmisch ist.
Besonders liebe ich im Sommer den Schatten, den Schutz von großen Bäumen und jetzt schau ich der Amselfreundin zu, Blatt für Blatt wird gewendet auf der Suche nach Futter.

Die Bäume, schöne, starke Brüder!
LG Kelly


vom 04.12.2018, 07.32
Antwort von Morgentau:

... gedanklicher Stau ... hihi, ich liebe deine Wortwahl, liebe Kelly.

Ein lieber Abendgruß zu dir!

1. von Mathilda

Jetzt habe ich mal wieder lange gescrollt, um deine zauberschönen Bilder anzuschauen. Es ist jedesmal wahrhaft zauberhaft :ok:
Das Fensterfoto mit dem Dörfchen und den Lichtern gefällt mir sehr und ich hoffe, dass du die Adventszeit mit allen Sinnen genießen kannst.

Alles Liebe von Mathilda

vom 03.12.2018, 21.26
Antwort von Morgentau:

Dankeschön, liebe Tilda, ich freue mich sehr, wenn das jemand sagt, der selbst
ganz tolle Fotos macht.

Danke für die lieben Wünsche, die ich sehr gern an dich zurückgebe!