Morgentau
 

Es blitzt ein Tropfen Morgentau im Strahl des Sonnenlichts,
ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts.


Gottfried Keller




Wie die Gedanken sind,

die du am häufigsten denkst,

ganz so ist

auch deine Gesinnung.

Denn von den Gedanken

wird die Seele gesättigt.


Marc Aurel


Einträge ges.: 2994
ø pro Tag: 0,9
Kommentare: 14849
ø pro Eintrag: 5
Online seit dem: 23.02.2013
in Tagen: 3453
2022
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Des Menschen Leben …

ist der vorbeihuschende Augenblick des Lebendigen,

ist unser Kinderspiel auf Erden,

ein Lichtschatten,

ein fliegender Vogel,

Spur eines fahrenden Schiffes,

Staub, Nebelhauch,

Morgentau und aufbrechende Blume.


Gregor von Nazianz




Wenn die Stimmen
des Alltags
schweigen,
beginnt meine Seele
zu erzählen.

Morgentau




Captcha Abfrage



Ingrid
Gute Besserung!
12.2.2022-22:34
Aiste
Hello :ok:
7.8.2021-18:29
Ingrid
Gute Besserung und ein schönes WE :ok:
6.12.2019-9:02
Ingrid
Schönes Bergfest und alles Gute,
wünscht dir die
Ingrid :)
22.10.2019-21:38
Ingrid
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende en famille :)
1.3.2019-16:52

Ausgewählter Beitrag

Ich hab`s gewagt

und bin zum ersten Mal wieder allein mit dem Bus in die City gefahren. Und alles ist gut gegangen. Ich bin so so froh, kann euch gar nicht sagen, wie sehr.




Nun hoffe ich auf weitere Fortschritte … und weniger große Steine auf dem Weg und nach Möglichkeit keine Rückschläge. Das wäre schön.




Mehr will ich dazu an dieser Stelle nicht schreiben. Aber das musste jetzt mal raus.




Was mir auch Sorgen macht, ist mein Haar. Es wird immer dünner und fällt aus. Ich weiß, es gibt Schlimmeres, aber fragen kann man ja trotzdem mal …

Hat jemand einen Rat für mich, was ich dagegen tun könnte?




Man kann sich zwar im Internet informieren, aber da steht meistens sooo viel, dass ich am Ende doch nicht weiß, was davon glaubwürdig und wirklich hilfreich ist.

Aber euch kann ich vertrauen. Und vielleicht kennen ja einige sogar das Problem.




Schon wieder Freitag … und der April neigt sich auch schon wieder dem Ende. Wo ist nur die Zeit hin? Überall prangen die Plakate „Tanz in den Mai“. Lang lang ist`s her, als ich diesem Ruf noch gefolgt bin. Bestimmt 30 Jahre. 

Ach ja, wie und was sich doch alles verändert hat seither.




Heute ist es nochmal richtig schön, dann soll der Frühling etwas schwächeln. Schauen wir mal, ob an dieser Prophezeiung was dran ist. Auch da verlasse ich mich schon längst nicht mehr auf die Vorhersagen.




Ich wünsche euch viele schöne Frühlingsmomente!

Morgentau 29.04.2022, 18.30

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

7. von Kelly

Na fein, du bist weiter als ich.
Meine Vorsicht ist bereits Gewohnheit, näher als 1,5 m empfinde ich als Bedrohung!
Egal wie und warum - Glückwunsch!
Sich zu überwinden und etwas zu wagen ist immer gut, muss nur Kür bleiben und keine Pflicht.

Die haarigen Probleme sind weit verbreitet, mit dem was ich mir täglich auskämme wäre mein Mann auf dem Kopf bereits glücklich gewesen (sein O-Ton).
Lästig sind nur die langen Haare überall zu finden, furchtbar auf den Fleecejacken. Ein Rezept hab ich nicht, notfalls wie Elisabeth Schlumpf: Wenn ich einst alt bin, trage ich Mohnrot!
Einen Hut :) !
Herzliche Maiengrüße!

vom 01.05.2022, 08.05
Antwort von Morgentau:

Meine Vorsicht in Sachen Virus bleibt vollständig erhalten. Die Angst ging von meinen
nicht mehr vorhandenen Gleichgewichtsnerven aus und dem peremanent vorhandenem
Schwindel. Aber es gibt gute Tage, endlich mehr gute Tage, deshalb die Wagnis ... 
Werde trotzdem überwiegend im HO schaffen.

Ein mohnroter Hut ... keine schlechte Alternative, liebe Kelly. Man würde mich
zumindest wieder wahrnehmen ... haha.

Ganz liebe Grüße zu dir!

6. von Ocean

P.S.: Gerade bin ich deinen Links bei Traudi gefolgt und habe mir deine wunderbaren Einträge über eure Ausflüge zum Glastal angeschaut ..erinnere mich auch daran, dass du davon schon berichtet hast. Die Landschaft ist ein Traum. Wie schon bei Traudi geschrieben - es steht auf unserer Wunschliste :)

Einen schönen Abend für dich *winke* :)

vom 30.04.2022, 20.29
Antwort von Morgentau:

... dort waren wir ja vor Kurzem, liebe Ocean. Du findest den Eintrag ganz unten.
Die Landschaft war einst noch viel viel schöner. Sie haben viele schöne Bäume 
gefällt und den Fluss abgegrenzt und lauter solch Zeuigs ...

5. von Ocean

Liebe Andrea,

super, dass es gut geklappt hat mit der Fahrt in die Stadt, das freut mich sehr :) kann mir vorstellen, was für eine Anspannung das vorher gewesen sein muss - und die Erleichterung und Freude danach umso größer. Ich wünsche dir von Herzen, dass es so weiter bergauf geht :ok: :)

Haartechnisch - ich nehme regelmäßig Haarvitamine, bin mittlerweile auf vegane Kapseln umgestiegen. Früher immer Kuren mit "Pr*i*o*r*in", die auch gut wirken (Sternchen, um keine Werbung zu machen), momentan nehme ich "T*h*ioc*y*n Haarkapseln" und ab und zu eine reine Zink/Vitamin C-Kapsel von "V*e*g*aver*o" (alles beim großen A bestellbar) - damit bin ich sehr zufrieden :) Hoffentlich findest du eine Lösung .. oftmals liegt es an einem Mangel in der Ernährung oder an Hormonen. Die B-Vitamine und Zink sind ganz wichtig.

Deine Bilder sind wieder sooooo herrlich, ich liebe es einfach, die Naturwanderungen mit dir virtuell machen zu dürfen :)

Ganz liebe Abendgrüße und einen schönen Start in den Mai wünscht dir
Ocean

vom 30.04.2022, 19.46
Antwort von Morgentau:

Danke, liebe Ocean, für die Mitfreude! :-) Ja, es war eine riesige, riesige Erleichterung
nach den vielen Monaten. Und dass nachwievor der Abstand gewahrt bleiben konnte,
war eine zusätzliche Überraschung, die mir viele Sorgen abgenommen hat.

Danke auch für deine Tipps. Ich werde mir alle Vorschläge zu Gemüte führen und
dann einiges ausprobieren. Ich merke es ja jetzt an den anderen Sachen, die ich nehme,
dass sie mich bei der Gesundwerdung unterstützen. Eben wegen diesem Mangel an
Ernährung.

Ganz liebe Grüße zu dir!

4. von Silberdistel

Das liest sich richtig gut, liebe Andrea, dass Du Dich allein hinaus ins Leben getraut hast. Und da alles gutgegangen ist, hast Du bestimmt auch wieder Mut für mehr. Ich drücke mal die Daumen, dass es weiter gut voran geht.
Mit immer dünner werdendem Haar habe auch ich schon länger Probleme. Bei mir brechen die Haare ab. Aber ein Mittel, das diesen Zustand wirklich ändert, habe ich auch noch nicht gefunden. Z.Z. nehme ich Dragees von Schaebens - "Haut, Haare, Nägel" mit Hyaluron+Q10+Biotin 500. Gibt es z.B. bei Rossmann. Versuche es einfach mal. Jedenfalls ist bei mir der Zustand nicht noch schlimmer geworden. Dann gibt es noch Rezilin - ein Basilikum-Extrakt. Das ist eine Art Haarkur (Öl), hundeteuer, aber gebracht hat es mir zumindest nichts. Das sind die beiden Mittel, die ich bisher ausprobiert habe.
Deine Bilder sind wieder richtig schön. Aber im Moment blüht es ja überall so schön. Da kann man sich kaum lassen vor Freude und Begeisterung über all das Grün und die herrlichen Blüten.
Einen lieben Abendgruß schickt Dir die Silberdistel


vom 30.04.2022, 19.28
Antwort von Morgentau:

Das stimmt, liebe Silberdistel, durch so ein Erfolgserlebnis steigt natürlich auch der Mut,
und nichts brauche ich dringender, wo ich doch ein Schisser vor dem Herrn bin.

Ich werde aber auch etwas nehmen, hab ja jetzt von euch einige gute Tipps bekommen,
auch dir vielen Dank dafür!

Viele liebe Grüße zu dir!

3. von Liz

Hach - dieses Grün! Zu Deinen Fortschritten kann ich nur sagen - Toll!! Und von Herzen einen schönen ersten Mai
Herzlich Liz

vom 30.04.2022, 19.11
Antwort von Morgentau:

Dankeschön, liebe Liz!
2. von Helga

Hallo meine liebe Andrea,
schön dass du es allein gewagt hast, der Erfolg Selbstvertrauen.Wünsche dir von Herzen Fortschritte auf deinem Weg.Wieder sind deine Fotos ein Lob an die Natur und den Frühling. :ok:
Leider habe ich keinen Tipp für deinen Haarverlust. Mir geht es ganz ähnlich, habe verschiedene Mittelund Medikamente versucht, ohne sichtlichen Erfolg.Meine extrem feinen Haare werden im Alter immer lichter und die Denkerstirn gewinnt vermehrt Platz.
Mit liebem Gruß zu dir,
deine Helga


vom 30.04.2022, 11.13
Antwort von Morgentau:

Ein Lob an den Frühling ... wie schön du das wieder formuliert hast, liebe Helga,
das mag ich so sehr!

Ja, ich werde nun auch ein paar Sachen ausprobieren, vielleicht kann ich den
Ausfall zumindest reduzieren.

Wenn nicht, tröste ich mich damit, dass ich Oma bin und es doch eigentlich
viel mehr auf  Herz als Haar ankommt.

Ganz liebe Grüße zu dir!

1. von Brigitte Berft

Schön, dass du so mutig warst und es auch gut gegangen ist.
Und beim Haarausfall ist ja das Problem, dass es eben so viele Ursachen dafür gibt. Es kann an den Hormonen, Medikamenten, Genen und was weiss ich liegen. Du müsstest das eventuell von einem Arzt abklären lassen. Meine Haare werden auch immer dünner, aber das ist dem Alter geschuldigt. Und so sehr üppig waren sie sowieso noch nie :(
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende

vom 30.04.2022, 11.00
Antwort von Morgentau:

Bei mir sind es sicher die Medikamente. Muss ja einiges gegen hohen Blutdruck und
für die Schilddrüse nehmen, dazu Antidepressiva ... das alles soll dafür verantwortlich
sein.

Oder es ist einfach das Alter. War bei meiner Mutter damals nicht anders.

Ganz liebe Grüße zu dir!