Morgentau
 

Es blitzt ein Tropfen Morgentau im Strahl des Sonnenlichts,
ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts.


Gottfried Keller




Wie die Gedanken sind,

die du am häufigsten denkst,

ganz so ist

auch deine Gesinnung.

Denn von den Gedanken

wird die Seele gesättigt.


Marc Aurel


Einträge ges.: 3008
ø pro Tag: 0,8
Kommentare: 14944
ø pro Eintrag: 5
Online seit dem: 23.02.2013
in Tagen: 3571
2022
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Des Menschen Leben …

ist der vorbeihuschende Augenblick des Lebendigen,

ist unser Kinderspiel auf Erden,

ein Lichtschatten,

ein fliegender Vogel,

Spur eines fahrenden Schiffes,

Staub, Nebelhauch,

Morgentau und aufbrechende Blume.


Gregor von Nazianz




Wenn die Stimmen
des Alltags
schweigen,
beginnt meine Seele
zu erzählen.

Morgentau




Captcha Abfrage



Ingrid
Gute Besserung!
12.2.2022-22:34
Aiste
Hello :ok:
7.8.2021-18:29
Ingrid
Gute Besserung und ein schönes WE :ok:
6.12.2019-9:02
Ingrid
Schönes Bergfest und alles Gute,
wünscht dir die
Ingrid :)
22.10.2019-21:38
Ingrid
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende en famille :)
1.3.2019-16:52

Ausgewählter Beitrag

Herbstreise

"Duhuuu, was hälst du davon, wenn wir uns heute fallen lassen?" fragte Blatt 728 von einem der Bäume, die am Uferrand des kleinen Flusses stehen, seinen Bruder - Blatt 477.

"Im Gebirge hat es geregnet und die Strömung ist gut. Vielleicht haben wir Glück und der Fluss nimmt uns mit bis zur großen Stadt."

"Zur großen Stadt?" Da wurden auch die anderen Blätter, die der Herbstwind bisher verschont und zurückgelassen hatte, hellhörig.
"Oja, da wollen wir auch hin. Der Wind trägt uns ja doch nur wieder in die Dorfgärten, wo uns die Menschen verächtlich auf einen Haufen schieben, bis wir langsam dahinfaulen".

"Wenigstens einmal die große Stadt sehen!" ... das stellten sie sich spannend vor.

"Also, liebe Brüder und Schwestern, lassen wir uns fallen! Seien wir doch ehrlich ... lange können wir uns nicht mehr halten. Wir haben vielleicht nur die eine Chance" rief nun ein anderer in die aufgeregte Menge.

Das ließen sich die Blätter nicht zweimal sagen. Plumps ... flatsch ... glitsch ... eins ... zwei ... drei ... und bald schon stürzten sich alle mit wildem Geflatter in das Flüsschen.
Gute Reise!

(C) Frau Morgentau


Morgentau 07.11.2022, 08.50

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

6. von Gudrun

Das ist eine wunderbare Geschichte, liebe Andrea. Schade, dass ich nicht mehr bei Kindern bin. Die Geschichte hätte ich gerne weiter erzählt. Aber in meine Geschichtensammlung in einem kleinen Karton wandert sie unter deinen Namen dennoch. Wer weiß, vielleicht erzähle ich sie ja doch noch eines Tages.
Ganz liebe Grüße an dich

vom 08.11.2022, 19.21
Antwort von Morgentau:

Das ist aber lieb, liebe Gudrun. Bei mir ist eh alles lebendig, all das,
was meine Seele berührt. So halt auch Dinge, die ihre eigene Sprache haben ... 

Danke und liebe Grüße zurück!

5. von Traudi

... und schon geht es auf die Reise in die Stadt.
Ich denke, die Blätter werden ihren Spaß haben.
Liebe Grüße
Traudi

vom 08.11.2022, 15.23
Antwort von Morgentau:

Das denke ich auch, liebe Traudi!

Liebe Grüße zurück!

4. von Kelly

Beim Zinnsoldaten ging es nicht glücklich aus...
Moin Andrea,
natürlich unterhalten sich nicht nur die Bäume, auch die Blätter. Deren weiterer Weg ist genau wie bei uns Menschen von vielen Faktoren abhängig.
Wünschen und Hoffen dürfen wir!
Gute Reise!
LG Kelly


vom 08.11.2022, 07.04
Antwort von Morgentau:

Du meinst also, es geht den Menschen wie die Blättern an den Bäumen ... :-)
Stimmt, liebe Kelly, hoffen dürfen wir, dass uns der Fluss des Lebens in die 
richtige Richtung mitnimmt. 
Schöner Vergleich ... gefällt mir. Danke für den Gedanken!

Liebe Grüße!

3. von Träumerle Kerstin

Da fällt mir das Kinderlied ein "Ihr Blätter wollt ihr tanzen, so rief im Herbst der Wind ..."
Sie haben sich fast ausgetanzt, viele Blätter halten sich nicht mehr fest.
Hoffen wir, dass sie noch nicht so schnell vom Schnee bedeckt werden und lieber noch ein Weilchen baumeln können im Sonnenschein.
Liebe Abendgrüße von Kerstin.

vom 07.11.2022, 17.32
Antwort von Morgentau:

Oh ja, das Kinderlied mag ich auch ... und ja, du hast recht, bald hat es sich
ausgetanzt. Genießen wir die letzten bunten Blätter an den Bäumen.
Schnee sei bisher keiner in Sicht, meinte heute der Wettermann.

Liebe Grüße zurück!

2. von Silberdistel

Eine Feine Geschichte :) Aber die habe ich irgendwann bei Dir schon mal gelesen, oder? Sie hatte mir damals schon so gefallen. Das Bild dazu - wunderschön. Das macht die Geschichte gleich noch ein bisschen eindrücklicher.
Einen lieben Gruß von der Silberdistel

vom 07.11.2022, 16.35
Antwort von Morgentau:

Ich wusste schon, dass du das schreiben wirst, liebe Silberdistel. Du hast ein mega tolles
Gedächtnis. Dir fällt immer sofort auf, wenn ich etwas reinstelle, das ich schon mal 
im Blog hatte. Das kann auch viele Jahre her sein. Das freut mich so sehr!!!

Liebe Abendgrüße zu dir!

1. von Brigitte

Liebe Andrea, sei herzlich gegrüßt.
Den Herbstblätterfall hast Du wunderbar in Worte gefasst.
Meine Blogwanderungen habe ich etwas vernachlässigt. Bin viel spazieren und roller ohne E.
Bleib gesund und munter, tschüssi Brigitte


vom 07.11.2022, 15.56
Antwort von Morgentau:

Schön, dass du viel unterwegs bist, liebe Brigitte. Das machst du richtig!!!!

Liebe Grüße!