Morgentau
 

Es blitzt ein Tropfen Morgentau im Strahl des Sonnenlichts,
ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts.


Gottfried Keller




Wie die Gedanken sind,

die du am häufigsten denkst,

ganz so ist

auch deine Gesinnung.

Denn von den Gedanken

wird die Seele gesättigt.


Marc Aurel


Einträge ges.: 3008
ø pro Tag: 0,8
Kommentare: 14944
ø pro Eintrag: 5
Online seit dem: 23.02.2013
in Tagen: 3571
2022
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Des Menschen Leben …

ist der vorbeihuschende Augenblick des Lebendigen,

ist unser Kinderspiel auf Erden,

ein Lichtschatten,

ein fliegender Vogel,

Spur eines fahrenden Schiffes,

Staub, Nebelhauch,

Morgentau und aufbrechende Blume.


Gregor von Nazianz




Wenn die Stimmen
des Alltags
schweigen,
beginnt meine Seele
zu erzählen.

Morgentau




Captcha Abfrage



Ingrid
Gute Besserung!
12.2.2022-22:34
Aiste
Hello :ok:
7.8.2021-18:29
Ingrid
Gute Besserung und ein schönes WE :ok:
6.12.2019-9:02
Ingrid
Schönes Bergfest und alles Gute,
wünscht dir die
Ingrid :)
22.10.2019-21:38
Ingrid
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende en famille :)
1.3.2019-16:52

Ausgewählter Beitrag

Es gibt noch ein paar Bildchen

von unserem Ausflug in den Winterwald. Die will ich euch auch gern noch zeigen.




Zugefrorene Pfützen, da möchte man das dünne Eis brechen, das knistert so schön.


Wenn ich aus dem Fenster schaue und dieses ewige Grau sehe, düster, kalt … alles starr und scheinbar tot … dann kann ich es gar nicht glauben, dass ich dieses Winterwaldwunder erleben durfte.




Für einen Augenblick in eine Traumwelt flüchten … so richtig real und nicht nur, indem ich mir einen Herzschmerzfilm reinziehe.




Jeder kennt diese kleinen „Separees“, in die man sich zurückziehen kann, wenn einem „da draußen“ mal wieder alles zu viel wird.




Für den einen ist es der Sport, für den anderen das „gute Buch“, schöne Musik oder das Strickgarn, das auf Verarbeitung wartet.




Wie oder was auch immer, es ist einfach so schön, dass es sie gibt, diese kleinen Inseln.




Übrigens kam es bei unserem Waldspaziergang noch zu einer tierischen Begegnung.


Von Weitem erblickten wir dieses Wildschwein mitten auf dem Weg ...




So richtig geheuer war mir nicht in dem Moment, hatte ich doch schon von weniger freundlichen Zusammentreffen dieser Art gehört. So sah ich vorsichtshalber mal um mich, hinter welchen Baum oder auf welchen Hochsitz ich im Notfall flüchten könnte.



Aber diese Wildsau schien sich nicht für uns zu interessieren. Sie war viel zu sehr mit dem beschäftigt, was der Wildhüter auf den Weg gekippt hatte. Da lag nämlich eine Menge frisches „Streufutter“ herum, wie wir dann feststellen konnten.

So sind wir auch nicht näher heran, um ihren Festschmaus nicht zu stören.




Beim letzten Wegstück am Waldesrand kam dann auch noch ein Scheesturm auf. Man kann also sagen, wir hatten das ganze Programm.

Und wenn ich wieder eine schlimme Phase habe, dann denke ich daran zurück. 

Denn nach Regen (oder Schneegestöber) folgt (irgendwann) auch wieder Sonnenschein!



Manchmal dauert es nur ein Weilchen ...

Morgentau 14.01.2022, 05.09

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

6. von Kelly

So sind mir Winterbilder am liebsten!
Statt der Wildsau meinen Bootsmann...

Ob nun anmutige Fichten und Tannen oder knorrige Alleeplatanen? - es sieht bezaubernd aus.
Durch geplante lange Wanderungen und Fahrten machte Corona dicke Striche, ich übe...
Hab es fein!
LG Kelly


vom 16.01.2022, 07.26
Antwort von Morgentau:

Ja, dein Bootsmann, der wäre mir auch ein lieber Begleiter, liebe Kelly, ach ja ...

Liebe Grüße!

5. von Träumerle Kerstin

Was für schöne Aufnahmen wieder Andrea. Da wird mir gleich kalt :-) Bei uns ist es seit Tagen nur grau, kalt, feucht. Gar kein Winterwetter. Und dann noch solch eine tierische Begegnung! Wow. Aber genau vor der habe ich immer Angst, wenn wir unterwegs sind im Wald. Nur keine Wildschweine! Ich schaue mich auch ständig um, wenn es knackt. Und überlege, wo ich notfalls hoch könnte :-)
Aber alles gut gegangen bei euch. Nachher kann man drüber lachen.
Liebe Grüße ins Wochenende von Kerstin.

vom 15.01.2022, 16.30
Antwort von Morgentau:

Grau, kalt und trocken ist es hier, liebe Kerstin. Der Schnee nur in der Ferne. Ohne die 
Fotos hätte ich langsam meine Zweifel, dass ich das wirklich so erleben durfte.

Ein lieber Gruß!

4. von Silberdistel

Ich kann es nur wiederholen: Du hattest ein richtig schönes Winterwalderlebnis. Hier ist es momentan auch wieder grau und nass. Da kann man wirklich froh sein, wenn man sich auf eine solche kleine ruhige Insel zurückziehen kann, wie Du z.B. in diesen hübschen Winterwald, in den Du uns mitgenommen hast. Vor dem Wildschwein hätte ich auch Respekt gehabt.
Einen lieben Gruß von der Silberdistel

vom 14.01.2022, 19.31
Antwort von Morgentau:

Hier ist es ähnlich, liebe Silberdistel. Schnee könnte die Woche kommen, aber sicher sei
es nicht. Lassen wir uns überraschen, ob der Winter sein Grau mal ablegen kann.

Liebe Grüße zu dir!

3. von Ocean

Wieder so ein herrlicher Winterwunderland-Spaziergang ...und der blaue Himmel, ein Traum, liebe Andrea :) Oh, bei der Begegnung mit der Wildsau hätte ich aber enorm Muffensausen gehabt. Gut, dass sie abgelenkt war. Glaube, wenn die Tiere Junge haben, können sie ziemlich aggressiv reagieren bei Begegnungen.

Oh ja, diese Rückzugsorte, die Seelen-Oasen, sie tun einfach gut, gell? Für mich ist es u.a. auch der Wald, die Natur ..sie wirkt so ausgleichend.

Ich denke immer öfter an den Frühling, der bald, bald kommen wird und das Grau vertreiben :)

Ganz liebe Grüße zu dir ..hab ein glückliches Wochenende,
Ocean :ok:

vom 14.01.2022, 15.52
Antwort von Morgentau:

So ist es, liebe Ocean, in der Regel reißen die Tiere eher vor uns Menschen aus.
Nur, wenn sie Junge haben, ist höchste Vorsicht geboten. Aber Tieren gegenüber
verhalte ich mich ohnehin immer respektvoll und mit nötiger Distanz, um ihre Ruhe
nicht zu stören.

Ganz liebe Grüße zurück!

2. von Anne

Man kann die weiße Stille förmlich aus Deinen Bildern spüren! Und Respekt, dass Dir auch ein Foto mit Wildsau gelungen ist. Ich glaube, ich hätte nicht die Nerven dazu gehabt ;) ...
Ach, ist das schön, wenn man solche schönen Bilder im Kopf bei Bedarf abrufen kann und auch noch "philosophische Schlüsse" daraus ziehen kann ;) !!
Ich wünsche Dir ein prächtiges Winterwochenende. Hier ist es leider weiterhin feucht-grau-ungemütlich (ein Wort :) )
Anne

vom 14.01.2022, 14.10
Antwort von Morgentau:

Die wilde Sau ist herangezoomt, liebe Anne. So nah war das nicht, wie es hier scheint.

Ich glaube, so ein winterliches Erlebnis war auch bei mir einmalig, denn vor Ort ist
es dauergrau und kalt ... richtig trostlos.

Liebe Grüße zu dir!

1. von Brigitte Berft

Wunderschön dieser Spaziergang im Schnee. So gefällt mir der Winter auch, wenn die Strassen frei sind. Sonst eiere ich nämlich ganz schön durch die Gegend. Ich habe immer Angst hinzufallen und mir was zu brechen(wie vor einigen Jahren das Handgelenk). Und meine Nische wenns mir schlecht geht ist immer die Musik. Mal ganz krawallig manchmal Klassik.
Und bei uns scheint schon die ganze Woche die Sonne und es ist zapfig kalt. Schöööön.
Hab ein schönes Wochenende

vom 14.01.2022, 14.07
Antwort von Morgentau:

In der Stadt mag ich den Schnee auch nicht, liebe Brigitte. Alles ist matsche oder rutschig,
wahrlich kein Vergnügen. Und die Gefahr, auszurutschen ist da natürlich auch groß.

Oh ja, Musik ist auch eine wunderbare Nische, da stimme ich dir zu.

Viele liebe Grüße zu dir!