Morgentau
 

Es blitzt ein Tropfen Morgentau im Strahl des Sonnenlichts,
ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts.


Gottfried Keller




Wie die Gedanken sind,

die du am häufigsten denkst,

ganz so ist

auch deine Gesinnung.

Denn von den Gedanken

wird die Seele gesättigt.


Marc Aurel


Einträge ges.: 2927
ø pro Tag: 0,9
Kommentare: 14440
ø pro Eintrag: 4,9
Online seit dem: 23.02.2013
in Tagen: 3168
2021
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Des Menschen Leben …

ist der vorbeihuschende Augenblick des Lebendigen,

ist unser Kinderspiel auf Erden,

ein Lichtschatten,

ein fliegender Vogel,

Spur eines fahrenden Schiffes,

Staub, Nebelhauch,

Morgentau und aufbrechende Blume.


Gregor von Nazianz




Wenn die Stimmen
des Alltags
schweigen,
beginnt meine Seele
zu erzählen.

Morgentau




Captcha Abfrage



Aiste
Hello :ok:
7.8.2021-18:29
Ingrid
Gute Besserung und ein schönes WE :ok:
6.12.2019-9:02
Ingrid
Schönes Bergfest und alles Gute,
wünscht dir die
Ingrid :)
22.10.2019-21:38
Ingrid
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende en famille :)
1.3.2019-16:52

Ausgewählter Beitrag

Es freut mich

dass euch das Moor auch nicht schreckt. Dann können wir den Spaziergang ja gern noch ein Weilchen fortsetzen …




Etwas später lichtete sich nämlich der Nebel schon und gab den Blick in den blauen Himmel frei.




Solche Wege liebe ich, die von allem etwas zu bieten haben.




Alleen, Wiesen, Wälder und Felder … 




und mit Glück kommt man auch noch an einem See vorbei oder einem idyllischen Weiher …



... lässt sich für ein Weilchen am Uferrand nieder und beobachtet dabei allerei Getier ...

und setzt seinen Weg fort ...




Besonders gern begrüße ich die Tiere, die unseren Weg kreuzen. So kann ich an keiner Weide vorbeilaufen, ohne ein liebes „Hallo, liebe Kühe!“ in deren Richtung zu rufen.




Diese hier hätte ich allerdings um ein Haar nicht gesehen, so sehr hatte sie der Nebel verschluckt.




Kaum hatten sie mich entdeckt, liefen sie in Reih und Glied auf mich zu. Sie sahen wohl ein Cowgirl bzw. eine Cowgranny in mir.




In der Nähe der Weide war ein Bauernhof, ringsherum Apfelbäume und Wiesen … wunderschön. Hier muss es sich göttlich leben.




Wie oft denke ich das, wenn ich an so schönen, friedlichen Orten vorbeikomme.




Früher fand ich es hier, wo ich lebe, auch nicht schlecht. Nicht zu weit von der Stadt entfernt und doch schon ländlich. Aber vor allem in den letzten 10 Jahren wird so viel gebaut, aufgerissen, zugebaut, und wieder alles von vorn, dass die ruhigen Zeiten für immer vorbei zu sein scheinen.


Immer gibt es wieder etwas abzureißen, zu verändern … und auf vielen einst schönen Wiesen und Feldern entstehen neue Grundstücke. Ich weiß, es ist überall so. Der Verkehr hat extrem zugenommen, die Straßen müssen verbreitert werden, weil die Bau- und Nutzfahrzeuge immer größer und breiter werden … und ständig müssen Straßenabschnitte gesperrt, weil erneuert werden, dass es auf den übrigen noch enger zugeht. Es ist einfach unerträglich, weil es kaum noch Pausen dazwischen gibt und man sich fragen muss, ob das je mal wieder nachlässt … ob irgendwann mal wieder Ruhe einzieht. Ich kann es mir nicht vorstellen.




Kein Wunder also, dass ich schon wieder mit Schwindel und Schmerzen zu kämpfen habe.

Mehr mag ich hier dazu nicht schreiben. Aber das musste jetzt mal raus.




Ich hoffe, es geht euch gut!!! Kommt gut, gesund und fröhlich durch den Oktober!

Morgentau 01.10.2021, 00.00

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

9. von Ocean

Liebe Morgentau,

diesen Spaziergang habe ich wieder ganz besonders genossen...herrlich stimmungsvolle Bilder sind das. Die Ruhe, die sie ausstrahlen, wirkt so angenehm und ausgleichend.

Ja, dieser unselige Trend, der ist leider fast überall zu spüren. Ich finde das auch ganz schlimm.. Gefühlt entfremdet der Mensch sich damit immer weiter von der Natur und auch von sich selbst.

Ich wünsche dir alles erdenklich Gute und viele ausgleichende Natur-Momente und sende dir liebe Grüße,
Ocean

vom 08.10.2021, 17.57
Antwort von Morgentau:

Das mit dem Entfremden fürchte ich auch, liebe Ocean. Jedenfalls empfinde ich es auch so,
wenn ich Menschen erlebe oder reden höre ... 

Ein lieber Gruß zu dir!

8. von Brigitte

Liebe Andrea, herzliche und sonnige Grüße.
Deine schönen Waldbilder sind für mich immer Urlaubsfotos.
Ich kann Dir den Gegensatz dazu mit verschiedenen Häusern präsentieren. Wir haben aber auch schöne Parks in Berlin und der Müggel-oder Grunewald sind alternative Erholungsgebiete für uns mit nicht so hohen Bergen.
Ich war 3 Tage, Wochenende, mit Sohnemann in Wien. Hatten viele, schöne Erlebnisse.
Alles Gute, tschüssi Brigitte.

vom 07.10.2021, 16.31
Antwort von Morgentau:

Parks sind auch sehr schön, liebe Brigitte. Es gibt überall wundervolle Oasen ... zum Glück.

Ganz liebe Grüße zu dir!

7. von Träumerle Kerstin

Stimmungsvolle Aufnahmen vom Herbst, einfach schön anzuschauen. Morgens ist es nun noch duster, wenn ich aufstehe. Und abends zeitig dunkel. Zeit für Kerzen und die heiße Badewanne am Abend.
Komm auch du gut durch den Oktober liebe Andrea.

vom 06.10.2021, 18.25
Antwort von Morgentau:

Dass die Tage kürzer werden, spüre ich auch ziemlich leidvoll, liebe Kerstin. 
Alle Jahre wieder ...

Liebe Grüße zu dir!

6. von Gudrun

Hoffentlich bleiben die Moore erhalten. Wir brauchen sie dringend.
Liebe Andrea, du zeigst immer so schöne Fotos aus deiner Gegend. Ich hadere dann immer mit meinen eigenen. :D
Der Bauwahn ist wirklich überall so. Meine Stadt dehnt sich aus und es gibt ein ständiges Gezzere um Parks, Freiflächen und Naturschutzgebiete. Bei dir kann ich mir vorstellen, dass viele aus der Stadt rauswollen. Ich weiß nicht, was das noch wird.
Ich kann deine Traurigkeit verstehen und hoffe, dass deine schöne Gegend und damit auch du nicht all zu sehr leiden.
Liebe Grüße an dich

vom 04.10.2021, 16.43
Antwort von Morgentau:

Ich hoffe auch, dass noch mehr für den Naturschutz getan wird, liebe Gudrun.
Manchmal blutet mir das Herz, wenn ich Zeuge werden muss, wie eine einst
friedvolle Landschaft dem Bauwahn in fragwürdiger Notwendigkeit zum Opfer fällt ... 

Liebe Grüße zu dir!

5. von Silberdistel

Moorlandschaften finde ich einfach faszinierend, liebe Andrea. Zumindest ich kann nie davon genug bekommen. Deine Bilder erinnern mich gleich wieder an die schönen Moore der Rhön und lassen ein wenig Sehnsucht an unsere Lieblingsurlaubsgegend aufkommen.
Einen lieben Gruß in die neue Woche schickt Dir die Silberdistel nebst guten Besserungswünschen

vom 04.10.2021, 11.48
Antwort von Morgentau:

Es gibt immer wieder Orte, die an andere ähnliche erinnern. Das geht mir auch so,
liebe Silberdistel. Und manchmal ist es auch gut so ... 

Danke für die Wünsche und liebe Grüße zu dir!

4. von Die Schwalbe

Das ist ein herrlicher Spaziergang durch die schöne herbstliche Natur.
Vielen lieben Dank fürs Mitnehmen, liebe Andrea :)
Sei bitte nicht traurig und hab noch einen wunderschönen Sonntag!
Viele liebe Grüße von mir zu dir :ok:

vom 03.10.2021, 12.57
Antwort von Morgentau:

Dankeschön, liebe Gerda. Manchmal lässt sich das Traurige nicht verdrängen.
Davon zu schreiben, nimmt aber etwas den Druck ... ;-)

Ganz liebe Grüße zu dir!

3. von Liz

Liebe Andrea,
wunderbar diese Naturstimmungen :-) Ich kann Dich gut verstehen - ich lebe ja mitten in der Stadt und war heute Nacht mal wieder sehr genervt durch rasende Autos. Über jedes bisschen Grün freue ich mich - zum Glück macht unsere Stadt Einiges. Ich schwanke immer zwischen Leben auf dem Land oder Stadt. Die Stille und Natur auf dem Lande ist auf jeden Fall wundervoll. Herzliche Sonntagmorgengrüße zu Dir
Liz

vom 03.10.2021, 09.14
Antwort von Morgentau:

Es kann überall schön sein ... auch in der Stadt. Wenn man unterwegs ist, kann man da
viele Unterschiede feststellen. Kommt wohl auch auf die Menschen an, die dort etwas
bewegen können und dies dann auch tun. Das finde ich echt toll.

Ganz liebe Grüße zu dir, liebe Liz!

2. von Trude

Schöne Fotos sind von die, liebe Frau Morgentau, wieder zu bestaunen. Ja der Lärm und der Verkehr macht mir auch zu schaffen, zumal es jetzt wo ich im Ruhestand bin mich noch mehr nervt. Früher war ich den ganzen Tag unterwegs, hatte das so gar nicht gemerkt......Ach, machen wir einfach das Beste daraus und lassen uns nicht verärgern und erfreuen uns an kleinen schönen Dingen. Dir ein feines Wochenende mit ohne Stress (wie wir Sachsen sagen). Winke und liebe Grüße.

vom 01.10.2021, 15.26
Antwort von Morgentau:

Dankeschön, liebe Trude. Freue mich immer, wenn du wieder mal reinschaust.

Ja, machen wir das Beste draus, sofern möglich. Manchmal nur geht halt gar nix mehr ...
aber heute ist Sonntag und es ist wunderbar ruhig draußen. Ich genieße es.

Winke zurück und viele liebe Grüße!

1. von Kelly

Scheint auch mein Thema zur Zeit zu sein:
*Wir konnten auch anders* Buch von A. Kehnel, grad notiert als unbedingte Empfehlung.
Entgegen der Meinung Stillstand ist Tod...

Liebe Andrea,
diese Sehnsucht nach Ruhe und Frieden teile ich gern, für die Fortbewegung gibt es die Erfindung des Rades - doch die Wirtschaft diktiert vorwärts, immer vorwärts.
Die Wichtigkeit der Moore als CO2 Speicher ist erwiesen und bleibt oder wird ein Rückzugsort für alles Lebendige.

Deine Fotos zeigen das Geheimnis und die Schönheit und Kraft der Natur.
Liebe Grüße von der Kelly (biete Schulter zum Anlehnen bei Schwindel, vielleicht fallen wir gemeinsam :) ).
Fallen ist wie Anlehnen - nur später ;) !

vom 01.10.2021, 07.37
Antwort von Morgentau:

Besser kann man es nicht erklären. Du findest immer die richtigen Worte, liebe Kelly.
Ja, das begeistert mich immer wieder. 

Danke für deine Schulter, die ich ohnehin nutze, seit ich dich kenne. Unser Austausch
ist doch nichts anderes. Wunderbar.

Ganz liebe Grüße zu dir!