Morgentau
 

Es blitzt ein Tropfen Morgentau im Strahl des Sonnenlichts,
ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts.


Gottfried Keller




Wie die Gedanken sind,

die du am häufigsten denkst,

ganz so ist

auch deine Gesinnung.

Denn von den Gedanken

wird die Seele gesättigt.


Marc Aurel


Einträge ges.: 3008
ø pro Tag: 0,8
Kommentare: 14944
ø pro Eintrag: 5
Online seit dem: 23.02.2013
in Tagen: 3571
2022
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Des Menschen Leben …

ist der vorbeihuschende Augenblick des Lebendigen,

ist unser Kinderspiel auf Erden,

ein Lichtschatten,

ein fliegender Vogel,

Spur eines fahrenden Schiffes,

Staub, Nebelhauch,

Morgentau und aufbrechende Blume.


Gregor von Nazianz




Wenn die Stimmen
des Alltags
schweigen,
beginnt meine Seele
zu erzählen.

Morgentau




Captcha Abfrage



Ingrid
Gute Besserung!
12.2.2022-22:34
Aiste
Hello :ok:
7.8.2021-18:29
Ingrid
Gute Besserung und ein schönes WE :ok:
6.12.2019-9:02
Ingrid
Schönes Bergfest und alles Gute,
wünscht dir die
Ingrid :)
22.10.2019-21:38
Ingrid
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende en famille :)
1.3.2019-16:52

Ausgewählter Beitrag

Ein lieber Adventsgruß

in die vorweihnachtliche Runde, bevor ich mich weiter mühe, die Spuren zu beseitigen, die die gar nicht so heimelig gestimmte Vorweihnachtssonne zum Vorschein bringt.
Puuuh, da hab ich wohl im düstergrauen Tages- bzw. gnädigen Dezemberabendlicht der letzten Wochen so einiges übersehen. Aber ich seh das alles nicht so eng, im doppelten Sinn des Wortes bzw. Satzes.



Danke für eure lieben Besuche hier. Bei euch schau ich heute auch noch vorbei, das hab ich mir fest vorgenommen.

Die große Weihnachtsfeier habe ich nun auch überstanden. Ich weiß, das klingt nicht gerade nett, aber wer mich wirklich kennt, der weiß, wieviel Kraft und Überwindung es mich kostet, an solchen Events teilzunehmen. Das tu ich wirklich nur, weil ich meine Kollegen nicht enttäuschen möchte. Da ich sie alle sehr mag, spring ich in dem Punkt über meinen Schatten.
Erstaunlich finde ich immer wieder, dass offensichtlich so viele Menschen kein Problem damit haben, diesen (für mich eigentlich absolut unerträglichen) Lärm, diese Menschenmassen und das grelle Licht (großer Saal - 300 Personen) auszhalten bzw. sogar ein großes Vergnügen darin zu finden, sich da auch noch angeregt zu unterhalten.

In solchen Augenblicken fühle ich mich auch deswegen sehr unwohl, weil es mir so deutlich macht, wie anders ich bin. Leider fällt es auch schwer, dies anderen erklären zu wollen. Vermutlich, weil sie es sich einfach nicht vorstellen können. Es würde ja auch seltsam klingen, wenn man eine Einladung bekommt, weil man gemocht wird, und dann erklären würde: Leider kann ich sie nicht annehmen, weil ich hochsensibel bin. Man müsste also sagen, dass man den Lärm und die vielen Menschen nicht verträgt, was für andere aber immer noch als Ausrede gilt und einfach nicht akzeptiert wird. Viele reagieren beleidigt oder nehmen es gar persönlich. Ist leider so.



Heute hab ich meinen zweiten Stollen gebacken. Ich hab das Rezept noch raffiniert verfeinert, in dem ich den Stollen gleich nach dem Backen noch mit reichlich Cognac bepinsel, ... und muss sagen, es ist das i-Tüpfelchen.
Der Duft in der Küche macht einen fast schon benommen ... ich liebe es und freu mich schon auf den Anschnitt.
Aber nun muss ich weitermachen im Spuren beseitigen, bevor sie der Tag an die Nacht verliert.

Euch wünsche ich einen gemütlichen, ruhigen und friedlichen 3. Advent!

Morgentau 12.12.2015, 14.25

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

9. von Mel

Liebe Morgentau,

wunderschöne stimmungsvolle Bilder zeigst du wieder hier - und die Cognac-Idee klingt ja toll und lecker :ok:

Oh, das kann ich mehr als nur nachvollziehen .. mir geht's ganz, ganz genauso. Umso bewundernswerter finde ich, dass du die Feier von solcher Dimension (das sind ja ECHT viele Leute) dennoch durchgestanden hast, deinen Kollegen zuliebe. Das ist wirklich klasse!

Ich gehe aus den von dir beschriebenen Gründen nicht auf so große Feiern. Die anderen wissen das schon und haben sich dran gewöhnt. Sie sollen das nicht persönlich nehmen - das ist wirklich Quatsch, denn es hat ja nichts mit jemandem persönlich zu tun, sondern liegt an unserem Wesen und an unserer HS.

Diese Woche gibt es hier noch eine, sagen wir "mittelgroße" Feier - da habe ich ausnahmsweise meine Teilnahme zugesagt. Nur aus reinen "Kopf-Überlegungen" ... und es wird wohl eine Ausnahme bleiben.

Ganz viele liebe sonnige Grüße an dich - hoffentlich habt Ihr nicht wieder Nebel an der Donau?! Ich schick sie gleich mal zu dir, die Sonne :)

Deine Mel

vom 14.12.2015, 12.36
8. von Helga/Rheinland

Goethe sagte: "Über allen Gipfeln ist Ruh' ..."
Wenn ich Dein bezauberndes Foto sehe, dann reime ich: "Über allen Dächern ist Ruh' ..."
In dieses Bild der beleuchteten Stadt könnte ich lange eintauchen ... faszinierend!
Vielen Dank auch für Deine warmherzigen Worte in meinem Blog.

Ich wünsche Dir einen erholsamen 3. Advent und genieße Deinen köstlichen Christstollen!
Herzliche Grüße von Helga

vom 13.12.2015, 10.30
7. von Rena

Guten Morgen - Andrea -
danke auch heute für deine Wünsche zum dirtten Advent - hm und dazu Stollen - schön!!

Maria, Josef und der Esel
sind schon lange unterwegs
am ersten Advent haben sei sich aufgemacht,
auf dem Weg zum *Licht*
Heute haben wir den dritten Advent
es ist noch weit
durch wunderbare Begegnungen
liebevolle Weisungen
und ihrer großen Hoffnung
eine Herberge zu finden
waren sie nie allein
vor ihnen liegt noch ein gutes Stück Weg.
Freut Euch
Hab es nett - liebe Grüße *rena*


vom 13.12.2015, 08.42
6. von Anne Rose

Liebe Andrea, das ist Spitze, vor allem das letzte Foto. Da hast Du wieder den
goldenen Schuss gemacht.
Liebe Grüße von Anne Rose.

vom 13.12.2015, 01.18
5. von Elena

Liebe Andrea,
wieder bietest Du uns traumhaft schöne Photos voller Zauber..dankeschön.
Daß Du die Feier so gut durchgestanden hast, finde ich schön; und auch richtig, denn Du schilderst ja nachvollziehbar, wie wichtig die Anwesenheit unter Kolleginnen und Kollegen bei solchen Anlässen doch ist - gut gemacht!
Inzwischen dürftest Du ja schon fertig sein mit den *hüstel* Staubarbeiten..;-)
Und wie schmeckt der I-Tüpfelchen-Stollen?

Liebe Grüße und ein wunderbares Wochenende
Elena

vom 12.12.2015, 19.52
4. von Traudi

Auch dir wünsche ich einen schönen 3. Advent.
Auch ich habe aus dem gleichen Grund nicht gerne an Weihnachtsfeiern teilgenommen, manchmal sogar geschwänzt. Kann dich gut verstehen.

Liebe Grüße
Traudi

vom 12.12.2015, 19.47
3. von Trude

Vielen Dank für deine lieben Wünsche, dir ebenfalls auch einen schönen 3. Advent. Das mit dem Stollen klingt sooo lecker, mhhh.
Ganz liebe Grüße zu dir und winke, die Trude.
PS: ich habe die Weihfeier im Amt mal wieder saussen lassen....ochnee.

vom 12.12.2015, 17.30
2. von Ingrid

Es geht mehr Menschen so wie dir, als du glaubst! Auch ich habe sehr große Probleme bei solchen "Einladungen" und habe Tage vorher schon alle möglichen Angstzustände.
Nun hast du es ja hinter dir :)
Einen schönen Samstag Abend für dich.

vom 12.12.2015, 16.39
1. von Anne

Hmmm; ich glaube, es duftet bis hierhin, liebe Andrea! Stollen mit Cognac habe ich auch noch nie gegessen; ist bestimmt mal eine Sünde wert ;) !
Mit so großen Weihnachtsfeiern und fröhlich lärmenden Menschen habe ich auch so meine Probleme., ebenso mit Geschiebe und Gedrängel von Menschenmassen z.B. auf Weihnachtsmärkten. Lieber alles in kleinen Runden... kann man auch viel besser zuhören und miteinander sprechen.....
Ich wünsche Dir einen (nicht zu ;) ) besinnlichen 3. Advent!
Anne⭐️⭐️⭐️

vom 12.12.2015, 15.51