Morgentau
 

Es blitzt ein Tropfen Morgentau im Strahl des Sonnenlichts,
ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts.


Gottfried Keller




Wie die Gedanken sind,

die du am häufigsten denkst,

ganz so ist

auch deine Gesinnung.

Denn von den Gedanken

wird die Seele gesättigt.


Marc Aurel


Einträge ges.: 2825
ø pro Tag: 1,1
Kommentare: 13566
ø pro Eintrag: 4,8
Online seit dem: 23.02.2013
in Tagen: 2462
2019
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
252627282930 
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Des Menschen Leben …

ist der vorbeihuschende Augenblick des Lebendigen,

ist unser Kinderspiel auf Erden,

ein Lichtschatten,

ein fliegender Vogel,

Spur eines fahrenden Schiffes,

Staub, Nebelhauch,

Morgentau und aufbrechende Blume.


Gregor von Nazianz




Wenn die Stimmen
des Alltags
schweigen,
beginnt meine Seele
zu erzählen.

Morgentau




Captcha Abfrage



Ingrid
Schönes Bergfest und alles Gute,
wünscht dir die
Ingrid :)
22.10.2019-21:38
Ingrid
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende en famille :)
1.3.2019-16:52

Ausgewählter Beitrag

Die Borromäischen Inseln

zu besuchen, war eigentlich für mich der Hauptgrund für die Reise an den Lago Maggiore. 

Ich hatte vor Jahren eine Doku darüber gesehen und seither ließ mich der Gedanke nicht mehr los.




Unsere kleine Reisegruppe hatte für die „Überfahrt“ ein kleines Privat-Boot gechartert. Zuerst fuhren wir vorbei an der Isola Bella, …




die wir später noch besuchen würden, zur Isola Madre.




Hier haben mich vor allem die Parkanlagen beeindruckt. Eigentlich kann man das gar nicht beschreiben und die Ausschnitte, die man auf diesen kleinen Fotos sieht, geben den wahren Zauber auch nur sehr bedingt wieder.



*




Interessant war natürlich auch der antike Palazzo, in dessen Innenräumen kostbare Einrichtungsgegenstände des Hauses Borromeo aufbewahrt werden.




Eigentlich bräuchte man Tage, um das alles zu erfassen. Allein schon die Bilder an den Wänden … da hätte ich gern ein Weilchen länger verweilt, um sie mir genauer zu betrachten.



*




Auch die die Kapelle der Familie, mit Terracotta-Platten verziert … innen und außen so beeindruckend.




Das waren aber auch die hohen Bäume, die mich ebenfalls fasziniert haben. Ich sag ja, ich kam aus dem Staunen und Bewundern gar nicht mehr heraus.




Dort wächst Rhododendron so hoch, wie bei uns die Laub- und Nadelbäume.




Und diese wunderschönen bunten Vögelchen gehen dort einfach spazieren, wie dieser Goldfasan …




Das soll es für heute gewesen sein. Von den anderen Inseln erzähle ich euch beim nächsten Mal ...



Morgentau 15.10.2019, 14.17

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

9. von Helga F.

Hallo liebe Andrea,
auch ich bin total begeistert von Deinen wundervollen und stimmungsvollen Urlaubsbildern.
Mit freundlichem Sonntagsgruß
Helga

vom 20.10.2019, 16.00
8. von Silberdistel

Oh ja, liebe Andrea, ich kann mir gut vorstellen, wie beeindruckend diese Reise gewesen sein muss. Deine tollen Fotos vermitteln, so finde ich, einen recht guten Eindruck von einem wundervollen Stückchen Erde. Es ist leider so, dass man oft die Fülle der Eindrücke gar nicht richtig verarbeiten kann. Da ist es doch schön, dass man einiges mit der Kamera festhalten kann, um im Nachhinein noch einmal alles in Ruhe anschauen zu können.
Der riesige Baum im Bild nach der Kapelle ist echt beeindruckend. Der Stammumfang scheint mir gewaltig zu sein. Er hat bestimmt sehr viele Jahre auf dem Buckel. Was der wohl alles erzählen könnte?
Die Kapelle mit dem Teich davor finde auch ich ausgesprochen hübsch. Aber auch die ersten drei Bilder zeigen, in welch fantastischer Gegend Du Dich aufgehalten hast. Ja, manchmal ist es gut, wenn man sich einen lang gehegten Traum erfüllt und ihn nicht nur einfach immer weiter träumt. Und wie es scheint, übertraf ja alles fast noch Deine Vorstellungen. Soooo schön :)
Einen lieben Abendgruß schickt Dir die Silberdistel

vom 18.10.2019, 18.16
7. von die Helga

Hallo Andrea,

die Bilder sind wunderschön und sehr beeindruckend. Ich kann deine Begeisterung sehr gut verstehen.

Och ja, würde ich auch wohl hinfahren wollen.

Ganz liebe Grüße und ein Winke-Winke Richtung Ulm ... Helga

vom 16.10.2019, 13.59
6. von Roberto

Hallo liebe Andrea,

was für wundervolle Bilder, da will man sich sofort niederlassen und niemals wieder zurückkommen :)
Danke dafür
Knuddels
Dein
Rob

vom 16.10.2019, 13.50
5. von Gudrun Kropp

Liebe Andrea, dass deine Fotos nur einen Ausschnitt dieser herrlichen Umgebung am Lago Maggiore zeigen, ist klar. Wir als Leser deines wunderbaren Blogs können nur erahnen, wie du diese Eindrücke in echt wahrgenommen hast. Diese einzigartige Natur, diese Blütenpracht und die geschichtsträchtigen Gebäude mit ihrem Innenleben sind beeindruckend. Diese Inseln wären auch für mich mal ein Urlaubsreiseziel - wenn ich auch etwas unsicher bin mit einem Bus zu verreisen. Der Vogel auf einem deiner Fotos ist ja ein wahres Prachtexemplar - du hast einfach den Blick für so viele schöne Dinge. Danke für deine Fotos und begleitenden Worte dazu.
Liebes Grüßle an dich - Gudrun :ok:

vom 16.10.2019, 09.21
4. von Hella

Bei der Fülle der besonders schönen Aufnahmen, könnte man meinen, dass du wochenlang dort in der herrlichen Gegend geblieben bist, liebe Andrea.
Ich kann mir gut vorstellen, dass du gerne etwas mehr Zeit gehabt hättest, um all die Eindrücke aufzunehmen. In einer Gruppe ist es sicher nicht leicht, da zu verweilen, wo es besondere Objekte zum Fotografieren gibt,oder?
Ich wusste gar nicht, dass es dort so viele kleine Inseln gibt. Wunderschön stelle ich mir auch die Schifffahrt vor.
Nun ist schon alles für dich eine wunderbare Erinnerung! Wie gut, dass du uns wieder mitgenommen hast. Vielen Dank, liebe Andrea!

Es grüßt dich ganz lieb die Hella

vom 16.10.2019, 07.41
3. von kelly

Da hatte ich mal wieder eine Bildungslücke...
Moin Andrea,
kleine Inseln im Langensee und so weit von mir entfernt.
Traumhafte Fotos, weiches Licht und Urlaub empfinde ich bei jedem Bild.
Selten hat mich etwas so gereizt wie dieser Beitrag, werde sofort nach meiner Blogrunde nach weiteren Infos suchen, wichtig wäre die schwindelfreie Anfahrt.
Bis auf weiteres...
Liebe Grüße!

vom 16.10.2019, 07.40
2. von Träumerle Kerstin

Herrlich, einfach nur herrlich! So überladen auch die Zimmer im Palazzo erscheinen, man findet es schön und mir würde es genauso gehen: ich möchte verweilen und schauen, in den Gemälden versinken. Wie in einer anderen Zeit.
Und die Blumen und Pflanzen blühen da noch so üppig, ist eben ein anderes Klima wie bei uns.
Liebe Abendgrüße von Kerstin.

vom 15.10.2019, 18.47
1. von Ingrid

Paradiesisch ist es dort, liebe Andrea!

Was für bezaubernde Inseln gibt es doch am Lago Maggiore zu sehen, das wusste ich ja gar nicht. Nur die Isola Bella ist mir ein Begriff – dies hat meine Mutter früher gerne gehört und mitgesungen...

Hier klicken

Das war bestimmt eine wunderschöne Besichtigung und ich glaub dir aufs Wort, dass du gerne längere Zeit geblieben wärst um alle neuen Eindrücke auf dich wirken zu lassen.
Hach, ich freue ich schon auf die Fortsetzung und begleite dich überallhin mit :ok:

Ich finde es klasse, dass ich durch dich auch mal an den Lago Maggiore komme – danke!

Einen angenehmen Tag wünscht dir
Ingrid

vom 15.10.2019, 17.05