Morgentau
 

Es blitzt ein Tropfen Morgentau im Strahl des Sonnenlichts,
ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts.


Gottfried Keller




Wie die Gedanken sind,

die du am häufigsten denkst,

ganz so ist

auch deine Gesinnung.

Denn von den Gedanken

wird die Seele gesättigt.


Marc Aurel


Einträge ges.: 2877
ø pro Tag: 1
Kommentare: 14054
ø pro Eintrag: 4,9
Online seit dem: 23.02.2013
in Tagen: 2884
2021
<<< Januar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Des Menschen Leben …

ist der vorbeihuschende Augenblick des Lebendigen,

ist unser Kinderspiel auf Erden,

ein Lichtschatten,

ein fliegender Vogel,

Spur eines fahrenden Schiffes,

Staub, Nebelhauch,

Morgentau und aufbrechende Blume.


Gregor von Nazianz




Wenn die Stimmen
des Alltags
schweigen,
beginnt meine Seele
zu erzählen.

Morgentau




Captcha Abfrage



Ingrid
Gute Besserung und ein schönes WE :ok:
6.12.2019-9:02
Ingrid
Schönes Bergfest und alles Gute,
wünscht dir die
Ingrid :)
22.10.2019-21:38
Ingrid
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende en famille :)
1.3.2019-16:52

Ausgewählter Beitrag

Der Vorgeschmack auf den Frühling

in den vergangenen Tagen war ein schöner kleiner Trost für diese enormen Sorgen, die uns derzeit beschäftigen. Irgendwie hatte ich das Gefühl, wir wären schon in den Osterferien. Diese außergewöhnliche Ruhe war fast unheimlich.




Meistens übertönen die vom Menschen gemachten Geräusche das liebliche Singen der Vögel. Nicht so in dieser Woche. Den ganzen Tag sangen sie voll Inbrunst und schienen ihr Glück kaum zu begreifen, so kam es mir vor. 




Wie wohltuend es war, diese unerwartete Entschleunigung und Einschränkung zu erleben, wenngleich auch die Hintergründe so dramatisch sind.




Als wir vor einer Woche im Wolfstal waren, ahnte noch keiner etwas von diesen Entwicklungen.



Wie es weitergeht, kann wohl niemand sagen. Was heute gilt, kann morgen schon wieder ganz anders aussehen. Alles ist anders … die Prioritäten verschieben sich … vieles, was bisher zu unserem Lebensmittelpunkt gehörte, wird plötzlich zur Nebensache.




Viele Gedanken gehen durch meinen Kopf in diesen Tagen, die Gefühle fahren Achterbahn. Aber wem geht es nicht so ...



Morgentau 21.03.2020, 12.56

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

7. von Oskar Unke

Hallo Frau Morgentau,
möchte mal wieder bei dir kommentieren und deine schönen (wie immer) Bilder bestauen. Die oft immer sehr romantisch, geheimnisvoll und intensiv aussagekräftig sind (für den der es sieht!)
Habe ja eine längere Auszeit genommen, mein Blog wurde ja gehackt und immer wieder angegriffen. Außerdem hatte ich drei Semester Quantenphilosophie belegt gehabt. Da war insgesamt die Zeit knapper.
Zu deinem vorherigen Eintrag: Mach dir nicht so viele schwarze Gedanken und Sorgen. Ist nicht gut! Zieht negative Energie an.
Jetzt kommt für uns ja wieder die schöne Jahres(Wander) Zeit.
VG
Oskar :ok: :)

vom 28.03.2020, 00.55
Antwort von Morgentau:

Schön, mal wieder von dir zu hören, lieber Oskar! Danke für deine freundlichen Worte!

Was die Gedanken anbelangt, ist das nicht so einfach, da sie von der Seele genährt werden ...

Aber ich bin gewillt, mein Bestes zu geben ... und ja, ich hoffe, dass mich der Frühling
dabei unterstützt.

Ganz liebe Grüße zu dir!

6. von Anne

Hallo, liebe Andrea, vor lauter "Corona"news e.t.c. komme ich erst heute wieder auf Deinen Blog und habe ein wenig "nachgestöbert".
Wie Du schon sagtest - auch ich empfinde alles als surreal... Ich mag auch gar keine weiteren Worte suchen, um die Lage bzw. meine Empfindungen dazu zu beschreiben. Ich glaube, da ticken wir wohl alle mehr oder weniger im Gleichklang zwischen Angst und Zuversicht.
Jedenfalls bedanke ich mich für Deine schönen Fotos, die gut tun in dieser Zeit und ein Stück "Normalität" aufzeigen. So oder so - die Natur "arbeitet" für sich und es wird doch wieder Frühling im Jahr 2020!
Fühl Dich mal gedrückt!!
Anne :)

vom 23.03.2020, 18.07
Antwort von Morgentau:

Ja, liebe Anne, die Normalität zu wahren, fällt in diesen Zeiten wirklich schwer.
Ich kann nur hoffen, dass man uns den Zugang zur Natur nicht verwehrt, das ist
meine größte Sorge. Das liegt aber an den Menschen selbst, wir werden sehen.

Auch von mir eine feste Umarmung für dich und pass auf dich auf!!!!!

5. von Ingrid

So wunderschöne Bilder, wunderbare Gedanken von dir und Hoffnung, dass der Frühling bald mehr Mut macht durch seine bunten Farben und neues Grün...
Lassen wir uns trotz allem nicht entmutigen, hoffen wir auf bessere Zeiten und eine lebenswerte Zukunft :-)
Ich wünsche dir noch einen angenehmen Sonntag und eine möglichst belastungsarme Woche.
Alles Liebe für dich - Ingrid

vom 22.03.2020, 16.59
Antwort von Morgentau:

Danke, liebe Ingrid. Auf bessere Zeiten zu hoffen, fällt mir allerdings mehr und mehr
schwerer. Habe gerade gelesen, wie viele Menschen allein heute in Italien an dem Virus
gestorben sind. Das ist so schrecklich und traurig ... die vielen Schicksale, das bricht 
mir das Herz ... und es wächst natürlich auch die Angst ...

Liebe Grüße!

4. von kelly

Moin Andrea,
deine Foto- und Gedankenwege sind mir immer sehr nah...
Auch wenn unsere Zukunft nicht so weich gezeichnet sein wird, der Himmel nicht immer so strahlend blau (doch kurzfristig), der Frühling mit den Blüten und Grün, den Vogelstimmen ist da!
LG Kelly

vom 22.03.2020, 07.33
Antwort von Morgentau:

Hier bei uns auf der Alb hat sich eher der Winter zurück gemeldet, liebe Kelly.
Eigentlich war er ja noch gar nicht da. Jetzt hätte er auch nicht mehr kommen
brauchen. Aber diese kalten Tage sind gezählt. Wenn das doch auf alles Negative
zutreffen würde.

Ganz liebe Grüße zu dir!

3. von Hella

Liebe Andrea, das war ein guter Gedanke von dir, uns mit deinen schönen Bildern von deiner Wanderung in dieser unruhigen und sorgenvollen Zeit zu trösten und zu erfreuen. Hab vielen Dank dafür!
Ja, wir brauchen Ablenkung und mutmachende Augenblicke, die uns aufbauen. Es gibt Momente, wo wir uns gegenseitig zeigen, was es noch für Möglichkeiten gibt. Ich habe folgende Zeilen bekommen:
Nicht alles ist abgesagt:

Sonne ist nicht abgesagt
Frühling ist nicht abgesagt
Beziehungen sind nicht abgesagt
Liebe ist nicht abgesagt
Lesen ist nicht abgesagt
Zuwendung ist nicht abgesagt
Musik ist nicht abgesagt
Phantasie ist nicht abgesagt
Freundlichkeit ist nicht abgesagt
Gespräche sind nicht abgesagt
HOFFNUNG ist nicht abgesagt
Beten ist nicht abgesagt!

Mit diesen Gedanken wünsche ich uns allen für die Zukunft, jeden neuen Tag, die innere Ruhe und Zuversicht auf bessere Zeiten! Besonders,dass wir verschont werden vor dem Corona-Virus!
Es grüßt dich herzlich die Hella


vom 22.03.2020, 06.22
Antwort von Morgentau:

Ja, liebe Hella, solche positiven Impulse sind wichtiger dennje. Hoffen wir, dass uns der Weg
in die bald frühlingshafte Natur nicht auch noch verwehrt wird, das wäre dann wirklich heftig ...
jedenfalls für mich.

Es bleiben genug Möglichkeiten, dennoch etwas für die Seele zu tun. Jeder hat doch bestimmt
ein paar Dinge, die er mangels Zeit immer vor sich hergeschoben hat. 
Hoffen wir, dass wir alles gut überstehen und uns die Sorgen nicht erdrücken.

Ganz liebe Grüße zu dir!

2. von Silberdistel

Deine Bilder tun richtig gut, liebe Andrea. Sie bringen Ablenkung von dem allgegenwärtigen Thema Corona und sie tun mit ihrem sonnigen Leuchten der Seele unwahrscheinlich gut. Und genau das braucht man jetzt wenigstens ab und zu einmal. Danke dafür und liebe Grüße an Dich schickt die Silberdistel. Pass weiter gut auf Dich auf!

vom 21.03.2020, 18.02
Antwort von Morgentau:

Dankeschön, liebe Silberdistel. Ich hoffe, die Wege in den Wald bleiben zugänglich ... seufz.

Ganz liebe Grüße zu dir!

1. von Träumerle Kerstin

So viele Märzenbecher! Ein Anblick wie eine Märchenwiese. Hier habe ich so was noch nicht gesehen, nur Buschwindröschen.
Wir dürfen uns nicht hinein steigern in diese Angstgefühle, wenn sie auch zunehmen. Versuchen wir jedem Tag dennoch einen Lichtblick abzugewinnen. Wir beide haben es gut, haben die Natur vor der Nase. In den Wald dürfen wir.
Komm gut durchs kalte Wochenende liebe Andrea, viele Grüße von Kerstin.

vom 21.03.2020, 14.48
Antwort von Morgentau:

Ja, liebe Kerstin, dieser Ort ist bekannt für seine Märzenbecher. Jedes Jahr strömen die Massen
dorthin. Ich hab schon darüber berichtet. Nur dieses Jahr kamen keine Reisebusse. Ich nehme an,
das Wolfstal hatte kein Problem damit ... 

Kalt ist es geworden, bei uns liegt Schnee. Vermutlich der letzte Aufbäumer des Winters,
der keiner war.

Ganz liebe Grüße zu dir!