Morgentau
 

Es blitzt ein Tropfen Morgentau im Strahl des Sonnenlichts,
ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts.


Gottfried Keller




Wie die Gedanken sind,

die du am häufigsten denkst,

ganz so ist

auch deine Gesinnung.

Denn von den Gedanken

wird die Seele gesättigt.


Marc Aurel


Einträge ges.: 2994
ø pro Tag: 0,9
Kommentare: 14853
ø pro Eintrag: 5
Online seit dem: 23.02.2013
in Tagen: 3461
2022
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Des Menschen Leben …

ist der vorbeihuschende Augenblick des Lebendigen,

ist unser Kinderspiel auf Erden,

ein Lichtschatten,

ein fliegender Vogel,

Spur eines fahrenden Schiffes,

Staub, Nebelhauch,

Morgentau und aufbrechende Blume.


Gregor von Nazianz




Wenn die Stimmen
des Alltags
schweigen,
beginnt meine Seele
zu erzählen.

Morgentau




Captcha Abfrage



Ingrid
Gute Besserung!
12.2.2022-22:34
Aiste
Hello :ok:
7.8.2021-18:29
Ingrid
Gute Besserung und ein schönes WE :ok:
6.12.2019-9:02
Ingrid
Schönes Bergfest und alles Gute,
wünscht dir die
Ingrid :)
22.10.2019-21:38
Ingrid
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende en famille :)
1.3.2019-16:52

Ausgewählter Beitrag

Der August

verabschiedet sich und mit ihm der Sommer.
Auch aus dem Grund war es hier die vergangenen zwei Tage ein wenig leiser als sonst, denn die schönen letzten Sommerstunden wollte ich unbedingt draußen verbringen und möglichst mit allen Sinnen genießen, auch wenn das mit dem Genuss zeitweise nicht so ganz die richtige Beschreibung für das war, was ich gefühlt habe. Vorallem nicht von 14 bis 18 Uhr.



Aber in den kommenden Tagen, wenn nicht sogar Wochen und Monaten, werde ich genug Gelegenheit haben, mich vom heißen Atem des Sommers zu erholen. Ich werde jede Menge Schlaf nachholen und sicher auch irgendwann wieder eine einigermaßen ordentliche und benutzbare Wohnung haben.

Dennoch war es ein Sommer ganz nach meinem Geschmack und jedes Opfer wert.



Ohne Nebenwirkungen scheint es ohnehin nicht mehr zu gehen. Was mich anbelangt, hab ich diese besser und vorallem geduldiger ertragen, als die oftmals so unbarmherzige wochenlange Dauerödnis, unter der ich immer besonders leide.

Dass diesem wunderbaren Sommer jetzt die Luft ausgeht, betrübt mich deshalb schon ein wenig. Aber es ist, wie es ist, und ich bin einfach nur dankbar für all die wunderschönen Momente, die ich ja auch hier in meinem Blog festgehalten habe und sicher noch öfter aus meinem Erinnerungskästchen holen werde. Und ich hoffe einfach, dass sich auch die anderen Jahreszeiten Mühe geben und von ihrer freundlichen Seite zeigen.

Morgentau 31.08.2015, 15.53

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

5. von katerchen

die schönen Momente festhalten..liebe Frau Morgentau,darin bist du eine Meisterin
LG vom katerchen

vom 01.09.2015, 13.41
4. von Ocean

Liebe Morgentau,

deine Bilder sind mal wieder zum Darin-Versinken, sich Weg-Träumen ... so eine herrliche Landschaft. Super, dass du diesen Jahrhundertsommer so intensiv erleben und nutzen konntest. Ja - ich bedauere es auch, dass er nun zu Ende geht! Zwar hab ich, wie du ja auch, manchmal unter der Hitze gestöhnt. Heftige Nebenwirkungen, ja *gg* Dennoch kann ich mich dir nur anschließen. Das Grau ist schlimmer. VIEL schlimmer. Gut, dass wir diese Erinnerungen und Bilder im Herzen und auf der Festplatte haben, gell? hoffentlich hast du noch ein paar "in Reserve" für später ;)

Ich grüß dich ganz lieb,
deine Ocean :ok:

vom 01.09.2015, 12.41
3. von Helga

Ich genieße Deine Fotos, liebe Morgentau!
Aber den Sommer konnte ich leider nicht genießen, denn bei diesen hohen Temperaturen kam ich an meine Grenzen.
Dafür freue ich mich so sehr auf den Herbst ... Menschen sind halt verschieden!
Wie heißt es so treffend: Des einen Freud ... des anderen Leid!
Liebe Grüße von Helga

vom 01.09.2015, 08.45
2. von Anne Rose

Liebe Andrea, traumhafte Bilder zeigst Du
wieder, als wären sie im Paradies entstanden. Man kann sich gar nicht satt
genug daran sehen. Besonders schön sind sie aus Deinem Blickwinkel. Vielen Dank und liebe Grüße von Anne Rose

vom 01.09.2015, 00.28
1. von jahreszeitenbriefe

Der schwülheiße Atem des ausgehenden Sommers hat mich heute doch tatsächlich ins kühle Haus flüchten lassen... Gestern hatte ich beim Papierschöpfen die ersten gelben Lindenblätter um mich her flattern... Zauberhaft schöne Bilder in berückenden Farben hast du wieder mitgebracht von deinen Spaziergängen. Ich bin jedes Mal aufs Neue begeistert. Lieben Gruß Ghislana

vom 31.08.2015, 17.24