Morgentau
 

Es blitzt ein Tropfen Morgentau im Strahl des Sonnenlichts,
ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts.


Gottfried Keller




Wie die Gedanken sind,

die du am häufigsten denkst,

ganz so ist

auch deine Gesinnung.

Denn von den Gedanken

wird die Seele gesättigt.


Marc Aurel


Einträge ges.: 3050
ø pro Tag: 0,8
Kommentare: 15235
ø pro Eintrag: 5
Online seit dem: 23.02.2013
in Tagen: 4022
2024
<<< Februar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
26272829   
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Des Menschen Leben …

ist der vorbeihuschende Augenblick des Lebendigen,

ist unser Kinderspiel auf Erden,

ein Lichtschatten,

ein fliegender Vogel,

Spur eines fahrenden Schiffes,

Staub, Nebelhauch,

Morgentau und aufbrechende Blume.


Gregor von Nazianz




Wenn die Stimmen
des Alltags
schweigen,
beginnt meine Seele
zu erzählen.

Morgentau




Captcha Abfrage



Ingrid
Gute Besserung!
12.2.2022-22:34
Aiste
Hello :ok:
7.8.2021-18:29
Ingrid
Gute Besserung und ein schönes WE :ok:
6.12.2019-9:02
Ingrid
Schönes Bergfest und alles Gute,
wünscht dir die
Ingrid :)
22.10.2019-21:38
Ingrid
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende en famille :)
1.3.2019-16:52

Ausgewählter Beitrag

Zeit

Morgen wird mein Sohn so alt, wie ich es im Jahr 2000 war.

Ich kann mich noch gut an die Jahre davor erinnern, als wir uns ausmalten, wie es dann wohl sein würde, was sich verändern würde bis dahin und welche Wünsche wir uns vielleicht endlich erfüllen könnten.

Aber die Jahrtausendwende kam und von den Erwartungen wurden nur wenige erfüllt. 

Vieles kam sogar anders.


Die Zeit fließt dahin, manchmal fast unbemerkt.

Oft heißt es Abschied nehmen. Von geliebten Menschen, Tieren, Gewohnheiten, Gegenden, 

ja sogar Ausblicken und Beobachtungen.

Eines Tages ist plötzlich alles anders. Je älter man wird, um so öfter erscheint es so. 

Das ist sehr traurig, aber auch der Lauf der Zeit. Und es ist wohl gut so, dass einem das Vergängliche in jungen Jahren noch nicht so bewusst ist.


Ein Fluß, der aus dem Werdenden hervorgeht,

ein reißender Strom ist die Zeit.

Kaum war jegliches Ding zum Vorschein gekommen,

so ist es auch schon wieder weggeführt,

ein anderes herbeigetragen,

aber auch das wird weggeschwemmt werden.

 Marc Aurel



Morgentau 11.01.2024, 12.49

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

8. von Traudi

Liebe Andrea,
schon so lange habe ich nichts mehr vor dir gehört. Ich mache mir Sorgen, hoffe aber, dass es dir gut geht.
Ich schicke dir liebe Grüße
Traudi

vom 22.02.2024, 10.23
Antwort von Morgentau:

Danke, liebe Traudi. Mich hatte es schlimm aus dem Rennen genommen.
Aber so langsam wirds wieder ...

Ein lieber Gruß zu dir!

7. von Gudrun

Meine liebe Andrea,
ich hoffe, es geht dir gut. Wir haben so lange nichts von dir gehört und machen uns Sorgen.
Den Winter haben wir ja fast hinter uns. Ich hoffe es jedenfalls, denn ich möchte raus. Und, ich bin gespannt auf Frühlingsfotos aus deinem Wald.
Ganz liebe Grüße an dich.

vom 18.02.2024, 22.02
Antwort von Morgentau:

Den Wald habe ich leider schon Wochen nicht gesehen, liebe Gudrun. Ich hoffe, dass das nun
bald wieder möglich ist.

Ein lieber Gruß zu dir!

6. von Träumerle Kerstin

Jetzt ist es aber schon so lange still hier. Geht es dir gut Andrea? Der Winter, der so recht keiner war, ist nun auf dem Rückzug. Der Frühling sitzt in den Startlöchern. Bald können wir uns wieder mehr draußen aufhalten und uns die Sonne ins Gesicht scheinen lassen.
Liebe Grüße von Kerstin.

vom 13.02.2024, 17.06
Antwort von Morgentau:

Nicht mehr lange, liebe Kerstin ... so langsam rappel ich mich auf.

Ein lieber Gruß zu dir!

5. von Träumerle Kerstin

Liebe Andrea. Erst an unseren Kindern und Enkeln merken wir, wie alt wir doch geworden sind. Im Herzen jung, doch der Körper kommt in die Jahre :D
Nun habt ihr wohl die Feier hinter euch, sicher war sie schön. Geschichten von früher erzählen, lustige Episoden aus der Kinderzeit, Fotos zeigen - so ist es zumindest meist bei uns.
Liebe Grüße und deinem Sohn ein glückliches neues Lebensjahr.
Kerstin

vom 15.01.2024, 19.40
Antwort von Morgentau:

Ja, liebe Kerstin, so geht es mir auch. Dass plötzlich der Körper schwächelt oder sogar
deutlich zeigt, dass er in die Jahre kommt, das überrascht einen dann doch irgendwie, gell?

Wir reden oft von früher, wenn wir zusammen sind. Als alle noch bei uns waren. Es sind
bittersüße Momente ...

Danke und liebe Grüße zu dir!

4. von Kelly

Moin Andrea,
die Philosophie der Gelassenheit, hinnehmen was ich nicht ändern kann, sehr schwer für mich.
Wir wissen darum und trotzdem...

In diesen *aufgeregten Zeiten* könnte der Fluß der Zeit, das Kommen und Vergehen eigentlich beruhigend sein.
Es gilt aber Pflicht und Verantwortung als freier und bewusster Mensch.
Aus dem Gedankenkarussel hilft der Alltag mit seinen ganz privaten Herausforderungen.
Euch wünsche ich eine herzliche Familienfeier ohne unangenehme Begleiterscheinungen.
Lieben Gruß!


vom 12.01.2024, 08.15
Antwort von Morgentau:

Ich hätte es nicht besser ausdrücken können, liebe Kelly. Ja, so ist es. Mal klappt es ja auch
ganz gut, aber manchmal scheint die dunkle Wand unüberwindlich.

Danke und liebe Grüße zurück!

3. von Gudrun

Mein Sohn hatte auch gerade Geburtstag, liebe Andrea. Ich weiß alles noch von damals als wäre es gerade passiert. Damals fühlte ich mich geborgen und sicher. Vieles hat sich seit damals verändert. Aber gut ist es, dass wir unsere Söhne haben.
Ein schönes Foto zeigst du. Mit Winteraufnahmen kann ich selten dienen, aber krachend kalt war es. Ich habe versucht, die Kälte einzufangen. Die Bilder habe ich noch nicht gesichtet. Mal schauen.
Recht nachdenkliche Worte habe ich heute bei dir gelesen. Ich drück dich mal ganz fest aus der Ferne.

vom 11.01.2024, 18.50
Antwort von Morgentau:

Oh ja, liebe Gudrun, unsere Kinder sind das schönste Geschenk auf Erden.

Bei uns ist es immer noch schrecklich kalt, ein Eispalast ... Minus 10 Grad derzeit.

Danke für die Umarmung und liebe Grüße zu dir!

2. von C Stern

Ein wunderschöner Ausblick und Anblick, den Du hier anbietest - aber auch einer, der eine gewisse Wehmut mit sich bringt. Daher passt das Bild aus meinem Gefühl sehr gut zu Deinen Gedanken.
Das Bewusstsein für die Vergänglichkeit, spätestens mit 30 hat es mich voll erwischt. Dann aber so richtig, mit schwerer Sinnkrise und tiefster Depression. Ein Jahr lang habe ich mich damit gequält, nicht wissend, wie ich da wieder 'rauskomme.
Was mir Relationen auch so bewusst macht, das ist der Anblick eines Gebirges. Dieses Sein, so lange schon - was ist im Vergleich dazu die Lebensspanne eines Menschen?
Ganz liebe Grüße und einen gut verbrachten Geburtstag des Sohnemannes! C Stern

vom 11.01.2024, 18.40
Antwort von Morgentau:

Wehmut entsteht auch bei mir, aber aus anderen Gründen. An dieser Stelle entsteht nämlich
eine Querspange, mehr muss ich nicht erläutern.

Du hast also ähnliche Erfahrungen, wie ich lese. Bei mir war es der plötzliche Tod meines
Mannes vor über 14 Jahren. Seither habe ich so oft Abschied nehmen müssen, was ich 
vorher kaum kannte. Und je älter ich werde, umso heftiger sind die Gefühle des Vermissens.

Das Leben ... ein Wimpernschlag.

Danke für die Glückwünsche ... liebe Grüße zu dir!

1. von Helga

Wenn ein Geburtstag bevorsteht, wird einem die Zeit besonders bewußt. Die Zeit flitzt... meine liebe Andrea.
Ging mir gerade so bei dem 25. Geb. meiner Enkelin, mein Sohn(ihr Pappa) 50 und Opa 75 Jahre. Wäre jetzt doch fast Zeit für einen Urenkel. :)
Wieder so ein stimmungsvolles Bild zu deinen nachdenklichen Worten und dem Gedicht von Marc Aurel.
Sei lieb umarmt
deine Helga


vom 11.01.2024, 15.03
Antwort von Morgentau:

Das klingt schön, liebe Helga. Wenn drei Generationen zusammen feiern können.
Ja, oft können das sogar vier Generationen. Das könnte bald bei euch klappen! :-)

Danke für die liebe Umarmung!