Morgentau
 

Es blitzt ein Tropfen Morgentau im Strahl des Sonnenlichts,
ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts.


Gottfried Keller




Wie die Gedanken sind,

die du am häufigsten denkst,

ganz so ist

auch deine Gesinnung.

Denn von den Gedanken

wird die Seele gesättigt.


Marc Aurel


Einträge ges.: 2885
ø pro Tag: 1
Kommentare: 14116
ø pro Eintrag: 4,9
Online seit dem: 23.02.2013
in Tagen: 2934
2021
<<< März >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Des Menschen Leben …

ist der vorbeihuschende Augenblick des Lebendigen,

ist unser Kinderspiel auf Erden,

ein Lichtschatten,

ein fliegender Vogel,

Spur eines fahrenden Schiffes,

Staub, Nebelhauch,

Morgentau und aufbrechende Blume.


Gregor von Nazianz




Wenn die Stimmen
des Alltags
schweigen,
beginnt meine Seele
zu erzählen.

Morgentau




Captcha Abfrage



Ingrid
Gute Besserung und ein schönes WE :ok:
6.12.2019-9:02
Ingrid
Schönes Bergfest und alles Gute,
wünscht dir die
Ingrid :)
22.10.2019-21:38
Ingrid
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende en famille :)
1.3.2019-16:52

Ausgewählter Beitrag

Es gibt Leute

die an der Amsel im Gartengebüsche achtlos vorübergehen. Dann gibt es Leute, die sich an der Amsel und ihrem ewigen Regenwurmmord erfreuen. Dann gibt es Leute, die ganz ohne weitere böse Absicht das Leben und Treiben der Amsel ernst-sachlich genau beobachten, sie lernen zu, vergrößern den Kreis ihrer Erfahrungen. Dann gibt es Leute, die die Amsel beobachten, um darüber zu schreiben, meistens ein kleines Gedicht. Dann gibt es Leute, die sich an dem Gehaben der Amsel erfreuen, sie interessiert beobachten, ja fast gerührt, und dennoch nicht darüber schreiben. Aber diese Leute sind heutzutage selten, gleich ich gehöre, wie Sie sehen, nicht dazu.


Peter Altenberg

(1859 - 1919)



Morgentau 27.01.2021, 20.07

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

7. von Brigitte

Liebe Andrea, herzliche Grüße.
So ein hübsches und gesundes Vögelchen.
Etwas aufgeplustert, denke ich.
Der Hintergrund war wohl ein schöner, sonniger Tag.
Wünsche Dir noch ein angenehmes Wochenende.
Tschüssi Brigitte.

vom 30.01.2021, 18.08
Antwort von Morgentau:

Ja, liebe Brigitte, die Vögelchen wirken ziemlich aufgeplustert. Ist vielleicht wegen
der Kälte. Aber ein sonniger Moment ... das stimmt.

Liebe Grüße zu dir!

6. von Silberdistel

Was für ein schönes Bild, liebe Andrea. Wozu gehöre ich? Sicher nicht zu denen, die achtlos an einer Amsel vorübergehen, auch nicht zu denen, die sich am Regenwurmmord der Amsel erfreuen, aber zu denen, die der Amsel immer gern zuschauen und auch gern ihrem Gesang lauschen, ganz sicher. Ja, und manchmal habe ich auch schon über sie geschrieben und viele, viele Fotos von Familie Amsel gemacht. Ich finde, man kann eigentlich gar nicht achtlos an diesem Vogel vorübergehen.
Einen lieben Gruß schickt Dir die Silberdistel

vom 28.01.2021, 16.37
Antwort von Morgentau:

Ja, liebe Silberdistel, in deinem Garten sind sie ja auch gern zu Besuch. Wer kann solch
liebe, schwarzfedrige Gesellen ignorieren? Paul McCartney hat ihnen sogar einen schönen
Song gewidmet. 
Ich liebe alle Vögel, aber der Gesang einer Amsel weckt immer wieder die schönsten
Gefühle in mir.

Ganz liebe Grüße zu dir zurück!

5. von Träumerle Kerstin

Wer lauscht nicht gern dem Gezwitscher der Amsel? Ich freue mich über jeden Piepmatz, der ans Fetter zum Vogelhäuschen kommt und sich bedient. Und im Garten dann auf dem Birnenbaum sitzt und sich mit dem Gezwitscher bedankt.
Liebe Grüße zu dir Andrea.

vom 28.01.2021, 16.04
Antwort von Morgentau:

So geht es mir auch, liebe Kerstin. Was wären wir ohne unsere Vögelchen.

Viele liebe Grüße zu dir"

4. von Silvia

Das ist wunderschönes Bild. Auf dem Heimweg von unserem gestrigen Spaziergang hatten wir ein seltsames Erlebnis. Am Rand einer kleinen Seitenstrasse sass eine Amsel neben einem Schneehaufen. Sie sass einfach da und flog nicht weg, obwohl wir sehr nah an ihr vorbei gelaufen sind. Wir glaubten, dass sie verletzt sei und gingen auf sie zu. Jedes Auto hätte sie sofort überrollt. Wir standen neben ihr und machten die Autofahrer auf das Tier aufmerksam, damit sie ausweichen konnten. Der Vogel sass und sass und rührte sich nicht. Ich überlegte, im nebenstehenden Haus nach einer Schachtel zu fragen, um ihn in die nächste Vogelauffangstation zu bringen. Plötzlich erhob er sich und flog weg, als ob nichts gewesen wäre. Zurück liess er ein paar Angstkot auf dem Boden. Vielleicht hatte er sich bei einem Aufprall einfach den Kopf ein wenig verletzt oder was auch immer. Wir waren einfach froh und dankbar, dass er nicht offensichtlich verletzt und flugunfähig war. Neben den Autos gibt es dort auch sehr viele Katzen. Das sind die kleinen Erlebnisse, die für ein gutes Gefühl sorgen und den Tag ein wenig verschönern. Liebe Grüsse, Silvia

vom 28.01.2021, 09.34
Antwort von Morgentau:

Danke, liebe Silvia, dass du mir von deiner Begegnung erzählst. Oh, das hätte böse enden können.
Zum Glück ging alles gut. Deiner Vermutung möchte ich zustimmen, obwohl ich mich neulich
auch über die Zutraulichkeit einer Amsel in meinem Garten gewundert habe. Sie saß neben der
Futterschale und ich musste ziemlich nah an ihr vorbei. Das schien sie aber gar nicht zu stören,
denn auch sie machte keine Anstalten, davon zu fliegen. Das war schon außergewöhnlich.

Aber ich freue mich auch immer über solche Erlebnisse. Neulich flogen drei weiße Schwäne
über mir, da hatte ich gleich gute Laune.

Danke für deinen Besuch und liebe Grüße zu dir!

3. von kelly

Ich mag Leute mit krusen Gedanken, philosophischen Betrachtungen aus dem Alltag heraus...
Der Text gefällt mir spontan!

Hier gehört die Amsel zur Familie der Gartenliebhaber :) .
Recht liebe Grüße in deinen Alltag!
Kelly

vom 28.01.2021, 07.16
Antwort von Morgentau:

Gell, das ist wunderbar, liebe Kelly. Ich mag das auch ganz arg.

Ganz liebe Grüße zu dir!

2. von Ellen

Ich liebe Vögelchen so sehr, vielleicht deshalb, weil ich als Kind einen Kanarienvogel hatte? Heute würde ich kein Vögelchen mehr im Käfig einsperren, aber ich liebe sie, sie anzusehen, sie zu beobachten, sie zwitschern zu hören ...
Liebe Grüße
Ellen

vom 28.01.2021, 06.45
Antwort von Morgentau:

Da kann ich dir nur zustimmen, sie einsperren geht gar nicht. Überhaupt ist das ein Thema,
das mir nah geht.

Ganz liebe Grüße zu dir!

1. von Anne

Wow Andrea - was für ein Schnappschuss!!! Hast Du auch Vögel für den NABU gezählt??? Oder den Vogel des Jahres gewählt?
Hier klicken
Dabei habe ich gesehen, dass die Amsel zu den ungefährdeten Vögeln zählt; im Gegensatz z.B. zur Feldlerche... Deshalb habe ich die gewählt.
Liebe Grüße - Anne :)

vom 27.01.2021, 21.23
Antwort von Morgentau:

Natürlich habe ich mitgemacht, liebe Anne. Schön, dass du die Feldlerche gewählt hast.
Ich habe die kleine Blaumeise gewählt, weil sie so ein schlimmes Jahr hinter sich hat.

Ganz liebe Grüße zu dir!