Morgentau
 

Es blitzt ein Tropfen Morgentau im Strahl des Sonnenlichts,
ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts.


Gottfried Keller




Wie die Gedanken sind,

die du am häufigsten denkst,

ganz so ist

auch deine Gesinnung.

Denn von den Gedanken

wird die Seele gesättigt.


Marc Aurel


Einträge ges.: 3000
ø pro Tag: 0,9
Kommentare: 14892
ø pro Eintrag: 5
Online seit dem: 23.02.2013
in Tagen: 3507
2022
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Des Menschen Leben …

ist der vorbeihuschende Augenblick des Lebendigen,

ist unser Kinderspiel auf Erden,

ein Lichtschatten,

ein fliegender Vogel,

Spur eines fahrenden Schiffes,

Staub, Nebelhauch,

Morgentau und aufbrechende Blume.


Gregor von Nazianz




Wenn die Stimmen
des Alltags
schweigen,
beginnt meine Seele
zu erzählen.

Morgentau




Captcha Abfrage



Ingrid
Gute Besserung!
12.2.2022-22:34
Aiste
Hello :ok:
7.8.2021-18:29
Ingrid
Gute Besserung und ein schönes WE :ok:
6.12.2019-9:02
Ingrid
Schönes Bergfest und alles Gute,
wünscht dir die
Ingrid :)
22.10.2019-21:38
Ingrid
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende en famille :)
1.3.2019-16:52

Ausgewählter Beitrag

Spielmatz

Das Wetter scheint ein spielfreudiges Wesen zu sein, ein Spielmatz sozusagen.
Vorallem ist es ein wahrer Jo-Jo-Spezialist. Das spielt es zu gern mit unseren Seelen,
Kopf und Körper. Gestern noch wickelt es die Schnur auf, so dass unsere Gemüts- und Energiescheibe wild nach oben schnellte, um sie heute dreist und ohne Hemmungen wieder abwärts sausen zu lassen. Fiiiiies.

Bin schon wieder so unsäglich müde und kraftlos, nachdem mein blöder hochempfindlicher Kopf schon wieder sauer reagiert hat. Manchmal denke ich, auch das hängt mit der HS zusammen.
Haut, Knochen, Wirbel, Venen, Augen, Zähne, Nägel, Haar ... alles ist so schwach ausgebildet und übersensibel. Vielleicht empfinde ich ja die Schmerzen deshalb so stark.
Andere haben diese Wetterempfindlichkeit und andere Körperreaktionen vielleicht auch, aber eben so gering, dass sie es kaum merken. Vielleicht freu ich mich ja deshalb auch so extrem über viele kleine Dinge, die anderen nicht mal auffallen, und empfinde dieses enorme Glücksgefühl in Situationen, wo sich bei anderen absolut nichts regt.
Ich weiß es nicht, aber es könnte damit zusammenhängen. Hab mir das schon oft überlegt. Daher vielleicht auch die übernormal ausgeprägte Angst vor Leid. Allein schon Bilder des Leides bekomme ich nicht wieder aus meinem Kopf. Das ist so krass. Das glaubt kein Mensch, dem es nicht auch so geht.

Aber was solls, wie es ist, so ist`s. Für dieses "besondere Empfinden" bin ich jedenfalls überaus dankbar, und die unvermeidlichen "Nebenwirkungen", ohne die dieses "wertvolle Geschenk" des Lebens nunmal nicht zu haben ist, habe ich akzeptieren gelernt.
Wenn bedeutet, dass Verlust von Schmerz auch Verlust von Aufnahmefähigkeit und feinem Gespür zur Folge hat, dann lebe ich lieber mit Schmerz. Es gibt also keinen Grund, mich zu bedauern, denn ich bin froh, dass es so ist und möchte es auch nicht anders. Na gut, bissel weniger Angst wär nicht schlecht.

Wie geht es euch mit euren Gefühlen? Seid ihr damit zufrieden und glücklich oder hättet ihr es gern anders? Mehr Gelassenheit und Selbstbewusstsein, innere Stärke vielleicht?
Ja, das klingt gut. Aber zu welchem Preis? Wenn es den Verlust eurer Sensibilität bedeutet, würdet ihr ihn zahlen?

Ich hab wieder Themen heute, gell? Wie gesagt, da ist das Wetter dran Schuld, nicht ich.
Jetzt freu ich mich auf einen gemütlichen Start ins Wochenende ... bei überbackenem Toast, Tee, einem leckeren gemischten Salat und der Hoffnung, dass das Wetter morgen Blau macht ... natürlich im wahrsten Sinn des Wortes. ;-)

In diesem Sinne wünsche ich euch ein wunderschönes, erholsames, vorfrühlingsfreundliches und vorallem schmerzfreies Wochenende!


Morgentau 21.02.2014, 17.08

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

3. von FrauFrisch

Liebes Morgentautröpflein,
ich habe deine Gedanken nicht überlesen, weiß nur nicht, was ich ergänzend dazu schreiben soll. Es spiegelt so sehr mein Denken und Fühlen und Leben wider, dass es nichts hinzuzufügen gibt.
Und glaub mir, es sind viele, die so fühlen. Nur werden sie es nicht sagen.
Und das Wetter, das spielt auch eine erhebliche Rolle, denn es ist auch dünnhäutig.
Und ganz ehrlich: Ich wäre manchmal gerne etwas robuster und kämpferischer und weniger grüblerisch. Aber welchen Preis ich dafür zahlen würde? Muss ich drüber schlafen ... ;)

Lieber Gruß zu dir
deine FrauFrisch

vom 23.02.2014, 15.03
2. von Rocky

Guten Abend, liebe Morgentau,

was für ein traumhaftes Bild wieder .. und ich liebe solche Blogeinträge von dir :ok: erkenne mich auch sehr darin wieder ..bei dem HS-Test hatte ich ein ganz ähnliches Ergebnis wie du.

Und dein Eintrag bestätigt es mir wieder - nein, ich würde diesen Preis nicht zahlen, auf gar keinen Fall. Da denke ich genau wie du. Es bedeutet ja auch so viel intensives Glückserleben .. so viele Träume, Gedanken, Gefühle, intensiviert durch die Musik, die ich niemals missen würde. Auch wenn's angenehmer wäre, wenn ich mir nicht immer so viele Gedanken im Voraus machen würde ..und ja, auf diese Ängste könnte ich auch gut verzichten ;) Aber ich hatte mal so eine Phase, wo mir die Gefühle buchstäblich abhanden gekommen waren, wo alles irgendwie nur in Sepia ablief. Auf Fotos ist Sepia ok. Aber nicht in der Seele .. Darum - ALLE Farben von Düster bis knallbunt :)

Ich wünsch deinem Kopf Gute Besserung und dir ein erfülltes, bunt-intensives Wochenende :ok:
Winke,
Rocky :cool:

vom 21.02.2014, 22.16
1. von Linda

Liebe Morgentau,
du weißt ja, daß es mir sehr sehr ähnlich geht wie dir. Ja, ich wäre sehr froh, wenn ich alles leichter nehmen könnte im Leben, vor allem das, was andere Menschen einem "antun". Da wäre viel gewonnen an Leichtigkeit. Nicht immer ist es eine Freude, alles so extrem zu fühlen. Und man steht meist allein damit da und wird noch fertig gemacht dafür und verspottet, wenn man bestimmte Situationen nicht so einfach abschütteln kann wie andere. Habe ich ja alles zur Genüge erlebt, auch in Bloggerland.
Mein Kopf ist auch schon den 4. Tag in Folge am Tillen. Aber bei mir liegt das an den Hormonen. *seuf*
Ganz liebe Abendgrüße deine Linda

vom 21.02.2014, 17.42