Morgentau
 

Es blitzt ein Tropfen Morgentau im Strahl des Sonnenlichts,
ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts.


Gottfried Keller




Wie die Gedanken sind,

die du am häufigsten denkst,

ganz so ist

auch deine Gesinnung.

Denn von den Gedanken

wird die Seele gesättigt.


Marc Aurel


Einträge ges.: 3008
ø pro Tag: 0,8
Kommentare: 14944
ø pro Eintrag: 5
Online seit dem: 23.02.2013
in Tagen: 3571
2022
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Des Menschen Leben …

ist der vorbeihuschende Augenblick des Lebendigen,

ist unser Kinderspiel auf Erden,

ein Lichtschatten,

ein fliegender Vogel,

Spur eines fahrenden Schiffes,

Staub, Nebelhauch,

Morgentau und aufbrechende Blume.


Gregor von Nazianz




Wenn die Stimmen
des Alltags
schweigen,
beginnt meine Seele
zu erzählen.

Morgentau




Captcha Abfrage



Ingrid
Gute Besserung!
12.2.2022-22:34
Aiste
Hello :ok:
7.8.2021-18:29
Ingrid
Gute Besserung und ein schönes WE :ok:
6.12.2019-9:02
Ingrid
Schönes Bergfest und alles Gute,
wünscht dir die
Ingrid :)
22.10.2019-21:38
Ingrid
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende en famille :)
1.3.2019-16:52

Ausgewählter Beitrag

Manchmal

frage ich mich, wie es sein kann, dass man zur gleichen Zeit soviel Freude und Schmerz in seinem Herzen tragen kann. Wie ist sowas möglich? Geht denn nicht immer nur das eine?
Bei mir vermischt sich das jedenfalls sehr oft. Je mehr ich mich freue, umso stärker scheint der innere Schmerz entgegen zu ziehen. Dann weiss ich einfach nicht, ob ich lachen oder weinen soll, weil mir eigentlich nach beidem ist.
Sicher, beides ist ganz normal und gehört zum Leben, werden jetzt die meisten sagen.
Man kann nicht nur glücklich oder nur traurig sein. Mal überwiegt das eine, mal das andere. Soweit so gut und logisch. Ich weiss das alles und meistens ist es ja auch so, dass es einfach an den Lebensumständen liegt oder an der eigenen Verfassung, am Wetter, der Luft oder woran auch immer.
Aber das meine ich nicht, denn bei mir ist es einfach immer so. Mal die extremen Schicksalsschläge außen vor gelassen. Aber ansonsten kann ich offenbar nicht einfach mal ganz normal fühlen. Es gibt einfach kein Alltagsgefühl, wenn ihr versteht. Es fühlt sich einfach immer heftig an. Freude und Schmerz sind immer präsent, ganz gleich, was ich tue. Es verfolgt mich. Meine Gefühle verfolgen und beherrschen mich. Ich bin ein schrecklich gefühlsbeladener Mensch. Deshalb passiert es auch immer wieder, wenn die Gefühle zu eskalieren drohen, dass sich Freude und Schmerz vermischen. Sie wohnen wohl eng beieinander, und wenn der eine brennt, greift das Feuer eben gleich über.
So ungefähr muss es sein ...
Deshalb muss ich mich auch vor ganz extremen Gefühlen schützen, weil ich sonst befürchten muss, zu hyperventilieren oder wie das heißt.
Nein, es belastet mich nicht, auch wenn ich oftmals auch Angst habe und denke, diesen Gefühlssturm jetzt nicht zu überleben. Aber betäuben möchte ich sie dennoch nicht. Das gilt nur für die lebensschlimmsten Momente, da erlaube ich es mir. Aber ansonsten muss ich damit leben.
Manche haben halt Appetit oder Kraft für Zwei, bei mir sind es die Gefühle ...

Morgentau 19.08.2014, 12.35

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

3. von Arjana

Freude und Schmerz im Herzen gleichzeitig, das, liebe Morgentau, ist gerade auch wieder in mir seit ein paar Tagen und es scheint so viel Energie aus mir heraussaugen zu wollen. Oh ja, das gibt es. Und wenn es auch da ist und Kraft kostet, ist es doch auch ein Zeichen der Lebendigkeit.

Emotionen, zu viele davon, das ist nicht immer leicht, in guten Dingen schon, dann fühlt es sich ganz wunderbar an, aber das bedeutet auch, das sich der Schmerz ganz besonders stark anfühlt. Ich bin dennoch froh, dass ich so empfinden kann. UND ich bin froh, dass du ein Mensch vieler Emotionen bist. Das macht dich so liebenswert und nah.

Dieses Alltägliche, das Vermischen, eben noch lachen, dann auch schon weinen und so, dieses extreme Mitempfinden, überlaufen, Ängstlichkeit, jeden Tag und andere Gefühle. Ich kann es nicht beschreiben, so gut in Worte fassen, aber ich weiß wie du all das meinst und auch wie es sich anfühlt.

Auch das Umsorgen, nicht abschalten können, manchmal...

Du Liebe, ich schicke dir eine ganz feste Umarmung! Bitte pass gut auf dich auf! Deine Arjana.

vom 20.08.2014, 12.39
Antwort von Morgentau:

Danke auch hier für deine vielen Gedanken, liebe Arjana. Ja, ich bin auch froh, so intensiv zu fühlen, denn dafür leben wir doch. Auch wenn es manchmal heftigen Schmerz und immer präsente Ängste und Sorgen bedeutet. Aber da ist auch soviel Schönes, gute, warme, wunderbare Gefühle, wie sie auch schon unsere alten Dichter so zauberhaft zu beschreiben wussten. Oder in der Musik ... in Gemälden ... halt in vielen Künsten. Ja, das ist schön.
2. von Linda

Diese Extreme habe ich ja auch immer, ganz oben, ganz unten, und manchmal gleichzeitig, ich denke, wir sind da irgendwie anders gepolt ... *seufz*
Aber lieber so, als gar keine Gefühle zu haben ... oder? Sie machen aber verdammt müde, oftmals, diese Gefühle.
*umarm*
Deine Linda

vom 19.08.2014, 17.37
Antwort von Morgentau:

Das stimmt, manchmal ist man ganz geschafft von all den Gefühlslawinen.
Einen Umärmler zurück, liebe Linda!

1. von Anne Rose

Es ist etwas Besonderes, wenn ein Mensch
so empfindet wie Du, liebe Andrea. Aber das geht sicher oft über das Erträgliche hinaus.Vielleicht würde einfach mal Dichtmachen helfen,aber das kann so ein empfindsamer und hochsensibler Mensch nicht.
Es muss ja unendlich viel Kraft kosten.
Liebe Andrea, diese Kraft wünsche ich Dir jederzeit und grüße Dich sehr herzlich, Anne Rose.

vom 19.08.2014, 13.37
Antwort von Morgentau:

Vielleicht fallen mir deshalb manche Dinge so schwer, die anderen so leicht von der Hand zu gehen scheinen. Oft frage ich mich nämlich, wie machen die das, dabei haben die vielleicht Reserven, über die ich einfach nicht verfüge. Wie auch immer ... der Mensch bleibt ein Rätsel ... lach.
Danke für deinen Kommentar und die lieben Grüße, die ich gern zurück gebe!