Morgentau
 

Es blitzt ein Tropfen Morgentau im Strahl des Sonnenlichts,
ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts.


Gottfried Keller




Wie die Gedanken sind,

die du am häufigsten denkst,

ganz so ist

auch deine Gesinnung.

Denn von den Gedanken

wird die Seele gesättigt.


Marc Aurel


Einträge ges.: 2994
ø pro Tag: 0,9
Kommentare: 14853
ø pro Eintrag: 5
Online seit dem: 23.02.2013
in Tagen: 3457
2022
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Des Menschen Leben …

ist der vorbeihuschende Augenblick des Lebendigen,

ist unser Kinderspiel auf Erden,

ein Lichtschatten,

ein fliegender Vogel,

Spur eines fahrenden Schiffes,

Staub, Nebelhauch,

Morgentau und aufbrechende Blume.


Gregor von Nazianz




Wenn die Stimmen
des Alltags
schweigen,
beginnt meine Seele
zu erzählen.

Morgentau




Captcha Abfrage



Ingrid
Gute Besserung!
12.2.2022-22:34
Aiste
Hello :ok:
7.8.2021-18:29
Ingrid
Gute Besserung und ein schönes WE :ok:
6.12.2019-9:02
Ingrid
Schönes Bergfest und alles Gute,
wünscht dir die
Ingrid :)
22.10.2019-21:38
Ingrid
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende en famille :)
1.3.2019-16:52

Ausgewählter Beitrag

Irgendwie

ist grad bissel die Luft raus bei mir, was das morgentäuliche Plaudern anbelangt.
Dabei hätte ich sooo viel zu erzählen und auch genügend Fotos, die ich zwischen die Sätze mischen könnte, so dass es einen schönen Morgentausommersalat gäbe.



Aber irgendwie bin ich richtig bleiern grad, wie meine Mom immer diese Art physisch-psychischen Zustand beschrieben hat.



Ich kann nicht sagen, woran es liegt, vielleicht bin ich auch nur müde. Die vielen Reize im Sommer, die verkrafte ich an manchen Tagen kaum. Heute z.B. finde ich mal wieder alles viel zu laut. In der Stadt sowieso, dann die Mischung aus aufgedrehtem Radio und lautes Durcheinandergeschnatter im Bus, ... und kaum steig ich aus, ergiesst sich ein Lärmschwall aus Rasenmäher- und Baustellenmotoren über mich. Hiiiiilfeeee!



Aber auch die vielen wunderbaren Reize, die ein Sommer aussendet, erscheinen mir manchmal des Guten fast zuviel. Süchtig und gierig möchte ich alles aufnehmen, was sich mir in den Weg stellt blüht, summt, zirpt, singt, plätschert, raschelt, duftet und ... hach.
Das ist alles soooooo schön und berauschend, dass sich manchmal schon die Gedanken an das Vergehen einzunisten versuchen, damit ich nicht zu sehr abhebe.



Dann komme ich irgendwann an einem Punkt, an dem ich ganz extrem das Gefühl habe, erst einmal tiiiief Luft holen zu müssen, um nicht schlapp zu machen. Aber ich wette, dieser Punkt ist jedem bestens vertraut, gelle?



Aber irgendwas geht immer noch, wie ihr seht. Für die, die auch "noch können", habe ich nun doch einen "gemischten Salat gemacht". Ich hoffe, er bekommt euch! ;-)

In der realen Welt geht es jetzt wirklich in die Küche ... bis bald, liebe Grüße zu euch!


Morgentau 15.07.2014, 16.29

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

4. von FrauFrisch

Man muss auch miteinander schweigen können, liebste Andrea. Das sagt oft mehr als 1000 Worte.
Und das, was du beschreibst, kenne ich gut. Ich nenne es bei mir Reizüberflutung. So viel, so wahnsinnig viel, dass es einem zu viel wird und man nur noch sich nach Stille und Nichtstun und Schweigen sehnt.
Irgendwie habe ich diese "Krankheit" gerade auch wieder, aber der Trost: Sie geht vorüber. Dann, wenn man wieder in der Lage ist, auszufiltern und sich ein Teilchen aus dem Vielen zu schöpfen vermag.
Ich wünsch dir, dass du dein Teilchen bald finden wirst. Einstweilen mache ich mich über deinen gemischten Salat her.

Liebe Grüße
Ele

vom 16.07.2014, 12.29
Antwort von Morgentau:

Schweigen sollten eher die, die zuviel Lärm machen, liebe Ele. Ich selbst bin ja oft allein und schweige dann so vor mich hin oder genieße die Natur, wo ich meinen Gedanken nachgehen kann. Vielleicht bin ich zu gierig, was das Sammeln von sommerlichen Eindrücken anbelangt, weil ich soviel wie möglich mitnehmen möchte. Vielleicht sollte ich da mal ein wenig drosseln ... ;-)
3. von Silberdistel

Wunderschön beruhigend wirken Deine Fotos auf mich, liebe Frau Morgentau. Ich habe sie nun schon mehrmals immer wieder angeschaut. Ich könnte gar nicht sagen, welches Bild mir am besten gefällt. Jedes hat für sich eine ganz besondere Ausstrahlungskraft. Das Bild mit den Büchern wirkt überaus gemütlich - das mag ich sehr. Das kleine Zimmerchen mit dem Tischchen und dem Stuhl am Fenster ist so schön, das Licht fällt so herrlich. Es macht ganz einfach Spaß, dieses Foto anzuschauen. ... und das vorletze Foto - welche tolle Perspektive :) Aber auch die Meeresbilder und der Garten sind so schön. Ich kann's nur immer wiederholen: Wie schön ist doch die Landschaft dort, die Du anschauen durftest. Ich verstehe Deine Begeisterung immer mehr.
Liebe Abendgrüße, die ja eigentlich schon fast Nachtgrüße sind, schickt Dir die Silberdistel

vom 15.07.2014, 21.50
Antwort von Morgentau:

Danke für deine vielen lieben Worte, liebe Silberdistel. Es freut mich sehr, dass du mir deine Gefühle beschreibst, die du beim Lesen und Schauen empfunden hast. Mir geht es bei dir nicht anders. Da läuft so viel im Kopf ab, wenn ich die Fotos betrachte oder deine Erzählungen dazu lese. Ich bin so glücklich über diese Gabe, auch wenn sie manchmal mit Stress verbunden ist. Aber ein positiver Stress, mit dem es sich gut leben lässt.
2. von Rocky

Ganz liebes Abendgrüßle zu dir vom Handy..und ich kann das sowas von gut verstehen, wie's dir geht mit der Reizueberflutung im positiven und negativen Sinne..ging mir heute auch so, und dermaßen muede.

So danke für die wunderschönen Bilder, ueber die ich mich grad besonders freue..weißt sicher warum und welches mein Lieblingsbild ist ;) und kein Witz..ich wusste, es wuerde kommen in dem Eintrag von dir, beim Scrollen, noch bevor ich es gesehen habe.. Ein Traum..

Hab einen schönen Abend :ok: :) :)

vom 15.07.2014, 18.50
Antwort von Morgentau:

Doch, doch, ich glaube dir, liebe Rocky. Solche Vorahnungen kenne ich sehr gut. Das geht mir auch oft so, dass ich vorher weiss, was gleich passieren wird ... oder was jetzt kommt. Schön ist das. :-)
1. von Linda

Oh ja, er bekommt mir, der gemischte Salat, die schönen Bilder, hach, solche Zimmer liebe ich, und natürlich auch die Natur. Ich bin auch etwas überfordert, mit mir selbst vermutlich gerade. Und mit manchen Menschen auch sicherlich.
*umarm*

vom 15.07.2014, 16.47
Antwort von Morgentau:

Danke, liebe Linda, das freut mich sehr. Natürlich nur, dass dir mein Salat schmeckt. Das andere müsste nicht unbedingt sein, gell? *umärmelzurück*