Morgentau
 

Es blitzt ein Tropfen Morgentau im Strahl des Sonnenlichts,
ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts.


Gottfried Keller




Wie die Gedanken sind,

die du am häufigsten denkst,

ganz so ist

auch deine Gesinnung.

Denn von den Gedanken

wird die Seele gesättigt.


Marc Aurel


Einträge ges.: 2659
ø pro Tag: 1,3
Kommentare: 12393
ø pro Eintrag: 4,7
Online seit dem: 23.02.2013
in Tagen: 2094
2018
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Des Menschen Leben …

ist der vorbeihuschende Augenblick des Lebendigen,

ist unser Kinderspiel auf Erden,

ein Lichtschatten,

ein fliegender Vogel,

Spur eines fahrenden Schiffes,

Staub, Nebelhauch,

Morgentau und aufbrechende Blume.


Gregor von Nazianz




Wenn die Stimmen
des Alltags
schweigen,
beginnt meine Seele
zu erzählen.

Morgentau




Captcha Abfrage



Ausgewählter Beitrag

Gezählt

Heiß ist der Sommer,
vertrocknet die Erde.
Ein Jeder hofft, dass
es kühler nun werde.

Die Blümchen verdursten,
zu früh fällt das Laub,
kein Wölkchen am Himmel
und ringsum nur Staub.

Den schwachen Moment
dann tief in der Nacht,
wenn auch die Sonne
ganz kurz Pause macht,

den nutzt ein Schelm,
weise und schlau,
betupft Wald und Wiese
mit Morgentau.

Ein zärtliches Zeichen,
dass bald nichts mehr quält.
Die glühenden Tage ...
sie sind gezählt.

(C) Morgentau


Mein Gedicht für alle Hitzegeplagten! :-)

Trotzdem freu ich mich über diesen herrlichen Tag und hoffe, dass ihr ihn auch so empfinden könnt.

Liebe Grüße in die Runde!

Morgentau 16.09.2018, 10.06

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

6. von Silberdistel

Bei uns ist es recht moderat mit der Wärme - genauso wie ich es mag - nicht zu warm, nicht zu kalt. Ja, dieser Sommer kann's nicht lassen. Aber ich freue mich sehr über jeden weiteren warmen Tag. Kalt werden wir es sicher noch lange genug haben. Genießen wir also, was wir jetzt noch an Wärme für die dunkle Jahreszeit tanken können.
Dein Taubild ist so was von schön :) Ein einziger wunderschöner Perlenteppich :) mit viel Gold im Hintergrund. Und Dein Gedicht wieder einmal so passend dazu.
Einen lieben Gruß in den Abend schickt Dir, liebe Frau Morgentau, die Silberdistel

vom 17.09.2018, 18.51
Antwort von Morgentau:

Heute war es auch ganz wunderbar hier ... richtig angenehm und schönes mildes Licht,
alles passte. So könnte es gern über den Herbst bleiben ... nur etwas mehr Regen noch.

Danke für deine lieben Worte und Grüße, liebe Silberdistel, und noch einen schönen Abend!

5. von Hanna

Diese Frau hat vielleicht Talente!!!
Fotografieren,Dichten und sehr unterhaltsam schreiben!
Kannst du vielleicht auch noch malen? Mich würde es nicht wundern!
Ich bewundere jeden,der das alles so toll kann!
Ich fotografiere auch,aber nur mit meinem Handy,das allerdings ein sehr gutes Objektiv hat!Aber bei allen anderen Dingen,da hapert es!
Ein paar Sachen kann ich allerdings auch ganz gut, führt aber zu weit,das hier aufzuführen!
Ich wünsche dir eine schöne und gute Woche!
Liebe Grüße Hanna



vom 17.09.2018, 12.56
Antwort von Morgentau:

Du bist ja lieb ... lach, dankeschön für dieses Kompliment, liebe Hanna.
Aber ich sag dir ehrlich, dafür kann ich vieles andere nicht ... nicht stricken,
häkeln und nähen ... bin unsportlich, kenne mich in Politik nicht aus und
bin vorallem unheimlich schüchtern und introvertiert ... naja, das hat ja
jetzt nichts mit Talenten zu tun. Egal ... jedenfalls freu ich mich über deine
freundlichen Worte!

Ich wünsche dir auch eine schöne Woche ... mit lieben Grüßen!

4. von Mel

Sooo schön hast du wieder gedichtet, liebe Morgentau. Ich seh immer ganz viele Bilder vor meinem inneren Auge, wenn ich deine Zeilen lese. Diese Woche geht's nochmal heiß her :cool: aber dann ...könnte es kühler werden zum Wochenende.

Alles Liebe für dich und bis bald,
Deine Mel

vom 17.09.2018, 11.24
Antwort von Morgentau:

Ja, liebe Mel, zum Wochenende könnte die Wende kommen ... schauen wir mal!

Auch für dich alles Liebe ... bis bald!

3. von Brigitte

Liebe Andrea, sei herzlich gegrüßt.
Hast treffende, schöne Reimworte gefunden, für das nahende Ende eines langanhaltenden heißen Sommers.
Ich hatte auch mit unseren Jungs gesungen. Mich mit der Gitarre begleitet und sie hatten ab 2 1/2 Jahre versucht mitzusingen. Die Kindergartenliedertexte und auch die Fingerspiel-Reime schrieb ich mir dann auf. Abends vor dem Schlafengehen war dann immer noch eine knappe Stunde singen und Fingerspiele angesagt. Mit der Einschulung war es dann vorbei.
Der Jüngere Sohn ging in der Kindergartenzeit zur musikalischen Früherziehung und wurde dort mit Takt und Ton zum Musikverständnis hingeführt. Noten wurden auch schon vorsichtig angedeutet. Mit der 2. Klasse begann er dann mit dem Erlernen des Cellos. Das machte Sohnemann 13 Jahre.
In meinem Elternhaus wurde auch viel gesungen. Ich war im Schulchor und zu Hause sang ich immer mit Mutti die Chorlieder. Mutti sang oftmals die 2. Stimme und ich konnte das dann auch so.
Ich lernte ab 7 Jahre Gitarre und konnte Mundharmonika spielen, was mir beides mein Vater beibrachte und mit 9 Jahren ging ich zum Gitarrenunterricht. Durfte aber nur 1 Jahr mitmachen, weil der Gitarrenlehrer merkte, daß ich auch nach Gehör alles nachspielen konnte und das wurde von ihm nicht geduldet. Noten sind für mich nicht erlernbar gewesen. Auch heute kann ich noch keine Noten lesen, aber singe immer im Chor den richtigen Ton.
Mein Vater spielte Gitarre, Mundharmonika und Mandoline und im Freundeskreis meiner Eltern wurde zu jedem Zusammensein viel musiziert und gesungen. Ich fand das immer schön und sang gerne mit. Damals waren es Volkslieder, Scherz-und Wanderlieder bzw. Heimatlieder oder Kunstlied.
Mein Vater hatte eine Mal-Kunstschule besucht und malte Aquarelle und machte Bleistiftzeichnungen. Mich malte er als Säugling und das hängt heute noch bei uns im Schlafraum. Eine sehr schöne Zeichnung.
Ich denke, für Dich wird Malen auch eine gute Freizeitbeschäftigung zur Entspannung sein. Ich wünsche Dir viel Freude dabei.
Alles Gute, tschüssi Brigitte.


vom 16.09.2018, 16.08
Antwort von Morgentau:

Wie ich aus deinen wunderbaren Erzählungen entnehmen kann, seid ihr auch eine sehr
musikalische Familie, liebe Brigitte! Das ist wunderbar und führt mich gleich zu dem
Spruch ... "Wo man singt, da lass dich ruhig nieder ... " da ist was Wahres dran.
Gitarre hätte ich auch gern spielen können, aber irgendwie hat es sich nie ergeben, 
was ich wirklich sehr bedaure. Aber Flöte und Cello spielt man auch in meiner Familie.
Dafür war ich schon früh im Schulchor. Da hattest du aber einen strengen Gitarrenlehrer.

Ja, Malen und Zeichnen war auch bei uns ein Thema, da mein Vater nicht nur Maler
von Berufs wegen war, sondern auch sehr viel privat gezeichnet hat.
Ich hab ihm da zwar nie nachgeeifert, aber er meinte immer, ich hätte Talent.
Nun, mal schauen ...
Danke für den Einblick in den künstlerischen Part deiner Familie, liebe Brigitte. 
Das war sehr interessant.

Alles Gute und liebe Grüße!

2. von Ingrid

Diese Szenen hast du wieder ganz toll gesehen und gereimt.
Der Morgentau ist eine Wohltat, schön, dass es ihn-sie gibt!
Ein lieber Sonntagsgruß - Ingrid

vom 16.09.2018, 15.28
Antwort von Morgentau:

Dankeschön, liebe Ingrid!
1. von Granny Lee Holic

Super klasse!!! :D :D :D
Liebe Sonntagsgrüße Granny

vom 16.09.2018, 13.07
Antwort von Morgentau:

Dankeschön!

Liebe Montagmorgengrüße!