Morgentau
 

Es blitzt ein Tropfen Morgentau im Strahl des Sonnenlichts,
ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts.


Gottfried Keller




Wie die Gedanken sind,

die du am häufigsten denkst,

ganz so ist

auch deine Gesinnung.

Denn von den Gedanken

wird die Seele gesättigt.


Marc Aurel


Einträge ges.: 2796
ø pro Tag: 1,2
Kommentare: 13373
ø pro Eintrag: 4,8
Online seit dem: 23.02.2013
in Tagen: 2367
2019
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Des Menschen Leben …

ist der vorbeihuschende Augenblick des Lebendigen,

ist unser Kinderspiel auf Erden,

ein Lichtschatten,

ein fliegender Vogel,

Spur eines fahrenden Schiffes,

Staub, Nebelhauch,

Morgentau und aufbrechende Blume.


Gregor von Nazianz




Wenn die Stimmen
des Alltags
schweigen,
beginnt meine Seele
zu erzählen.

Morgentau




Captcha Abfrage



Ingrid
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende en famille :)
1.3.2019-16:52

Ausgewählter Beitrag

Endlich

hat es geregnet. Ich hatte schon richtige Angst, dass das Regengebiet wieder an uns vorbeizieht, wie so oft in letzter Zeit. Wenn sich überhaupt eines näherte, was ja allein schon eher außergewöhnlich war.




Gegen Mittag begann es zu tröpfeln und dann regnete es sanft für ein paar Stunden. Wenigstens etwas, … die Natur nimmt, was sie kriegen kann. Ich konnte es förmlich riechen, wie sehr sie sich über das erfrischende Nass freut.




Gleichzeitig sind die Temperaturen extrem in den Keller gegangen. Das ist man gar nicht mehr gewohnt nach den letzten warmen Tagen. Die Heizung wollte schon in die Sommerpause, aber daraus dürfte nichts werden.




Ich bin so froh, dass wir Ostern soviel Glück mit dem Wetter hatten und die Tage für Spaziergänge nutzen konnten. Nicht immer klappt es so, deshalb lass ich an solchen Tagen auch mal Arbeiten liegen, die eigentlich fällig wären. Meistens laufen sie mir eh nicht davon.




Morgen werde ich einiges aufholen können, ohne dabei das Gefühl zu haben, da draußen was zu verpassen. Regen stört mich nicht – im Gegenteil, aber die Kälte, die tut mir nicht gut.

Also werde ich Wäsche waschen und all das in Ordnung bringen, was liegen geblieben ist.




Und ich werde euch noch mehr Fotos zeigen, wenn ihr mögt. Auf jeden Fall wünsche ich euch ein wunderschönes, erholsames Wochenende, wie immer eure Pläne dafür aussehen!



Määäh ...

Morgentau 26.04.2019, 18.28

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

5. von Träumerle Kerstin

Liebe Andrea. Die Hausarbeit läuft uns nicht davon. Bei schönem Wetter fällt es uns schwer nicht sofort hinaus zu laufen und uns an der Natur zu erfreuen. Aber man muss jeden Sonnenstrahl auskosten.
Die Schafe strahlen so eine Ruhe aus, da möchte man mit ihnen reden und das Kleine streicheln.
Hier hat es vorgestern Nacht geregnet, nun scheint wieder die Sonne.
Liebe Abendgrüße von Kerstin.


vom 28.04.2019, 18.44
Antwort von Morgentau:

Lustig, ich war grad bei dir und hab von der Neuigkeite erfahren, liebe Kerstin. ;-)

Es gab viele kleine Schäfchen. Hinten am Baum kannst du welche sehen. Aber das ist
nur ein Teil, die Herde war viel größer.

Bei uns hat es auch viel geregnet, gottseidank, aber es ist saukalt geworden.

Nochmals liebe Grüße zu dir!

4. von Birgitta

Liebe Andrea :)

einen kleinen Sonntagsgruß zu dir :)

Danke für die wunderschönen Naturbilder
und ja,ich freue mich auf mehr :) :) :)

mit herzlichen Regen (endlich)-Grüßen
Birgitta

vom 28.04.2019, 14.39
Antwort von Morgentau:

Danke, liebe Birgitta! Herzliche Regengrüße zurück!
3. von Traudi

Liebe Andrea,
ich liebe den Geruch in der Natur nach einem ausgiebigen Regen. Und den hatten wir auch - endlich. Dieser Geruch erinnert mich immer, als ich als kleines Mädchen nach einem regen durch den großen Garten meiner Großmutter ging. Dieser Geruch steckt heute noch in meiner Nase.

... und was die kalten Temperaturen betrifft: Nein, ich hole die weggeräumten warmen Klamotten nicht mehr raus! Es MUSS wieder wärmer werden. :-)

Ein schönes Wochenende für dich und viele Grüße
Traudi

vom 27.04.2019, 15.59
Antwort von Morgentau:

Bei mir ist dieser Geruch auch mit Erinnerungen verbunden, liebe Traudi.
Vorallem auch nach einem Gewitter. Als Kind sind wir dann barfuß durch Pfützen,
das Gefühl kann ich heute noch nachempfinden ...

Danke und auch zu dir liebe Grüße!

2. von kelly

Genau - endlich Regen!
Weitere Aussichten: Sonne, Sommer und Freizeit.

Moin Andrea,
der nächste Feiertag steht an, Tanz in den Mai, Einladung zum Grillen ;) - alles meine Lieblingsthemen :) .

Zum Glück darf/muss ich die Salatgurken selber essen, noch gibt es keine Nacktschneckenplage.

Die Blütenpracht ist unübersehbar, auch wenn der starke Wind einiges weg und in meinen Garten geweht hat. Es hat demnach richtig gewirbelt, über Zaun und Rhododendronbüsche hinweg...
So ein Foto mit Lämmerglück und Obstbäumen ist allerliebst und lässt alles andere vergessen.
Hoch die Hände, Wochenende!
:) Liebe Grüße von der Kelly

vom 27.04.2019, 06.34
Antwort von Morgentau:

Tanzen werde ich nicht in den Mai, liebe Kelly, aber ich freu mich auf den Monat
mit seinem ganz eigenen Charme, den ich so liebe.

In meinem Garten hat es auch geschneit ... zum Glück nur weiße Blüten.

Auf dieser Wiese waren unzählige kleine Lämmchen, das war ein lustiges Gemähe ... 

Ein lieber Gruß zu dir!

1. von Hellla Schwab

Ob der REGEN wohl in ganz Deutschland Einzug gehalten hat, liebe Andrea?

Trotz kälteren Temperaturen, wollen wir dankbar für etwas Nässe sein, gell? Ich friere auch fast immer, da muss bei uns die Heizung anbleiben. Mir geht es ähnlich wie dir, liebe Andrea.

Ja, du hast Recht, wir waren über OSTERN sehr verwöhnt mit der Wärme und dem Sonnenschein.

An deinen so wunderschönen Frühlingsbildern kann ich mich nicht sattsehen. Immer wieder hast du etwas zum Freuen! Vielen Dank, dass du wieder so gute Stimmung verbreitest hast.
Das letzte Bild mit den Schäfchen erinnert mich an meine Kindheit. Wir hatten auch 2 Schafe, Kaninchen, und Hühner damals.
Auf einem Schaf ließen mich meine großen Brüder reiten. Das ging nicht lange gut! (lach) Spaß hatten natürlich meine Brüder, als ich hinunterfiel! Ich war ja noch sooo klein und dumm.

Ein Wochenende ganz nach deinen Vorstellungen, wünscht dir die Hella

vom 26.04.2019, 20.01
Antwort von Morgentau:

Oh, ich denke schon, dass dieses Mal alle etwas abbekommen haben von dem
wertvollen Nass, liebe Hella. Viel war es hier nicht, wie gesagt, aber vielleicht
gibt es ja einen Nachschlag.

Das hätte mich auch glücklich gemacht in meiner Kindheit, wenn ich solche
Viechlein hätte betreuen können. Leider wohnte ich in der Stadt und hatte
nur einen Vogel ... einen Wellensittich namens Eddy.

Den Sturz vom Schäfchen hast du nie vergessen können ... aber deinen
Brüdern sicher längst verziehen, gell?

Ein lieber Gruß zu dir!