Morgentau
 

Es blitzt ein Tropfen Morgentau im Strahl des Sonnenlichts,
ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts.


Gottfried Keller




Wie die Gedanken sind,

die du am häufigsten denkst,

ganz so ist

auch deine Gesinnung.

Denn von den Gedanken

wird die Seele gesättigt.


Marc Aurel


Einträge ges.: 2922
ø pro Tag: 0,9
Kommentare: 14390
ø pro Eintrag: 4,9
Online seit dem: 23.02.2013
in Tagen: 3134
2021
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Des Menschen Leben …

ist der vorbeihuschende Augenblick des Lebendigen,

ist unser Kinderspiel auf Erden,

ein Lichtschatten,

ein fliegender Vogel,

Spur eines fahrenden Schiffes,

Staub, Nebelhauch,

Morgentau und aufbrechende Blume.


Gregor von Nazianz




Wenn die Stimmen
des Alltags
schweigen,
beginnt meine Seele
zu erzählen.

Morgentau




Captcha Abfrage



Aiste
Hello :ok:
7.8.2021-18:29
Ingrid
Gute Besserung und ein schönes WE :ok:
6.12.2019-9:02
Ingrid
Schönes Bergfest und alles Gute,
wünscht dir die
Ingrid :)
22.10.2019-21:38
Ingrid
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende en famille :)
1.3.2019-16:52

Ausgewählter Beitrag

Eine Oase zu entdecken

von der man noch nie zuvor gehört oder gelesen hat, grenzt heutzutage wahrlich an ein Wunder. Aber uns ist das neulich tatsächlich passiert. Und da es schon wieder regnet bzw. immer noch, möchte ich euch heute davon erzählen.


Unser Interesse galt eigentlich neben der Wallfahrtskirche der Pilgerstätte Maria Vesperbild, die jedes Jahr fast eine halbe Million Christen und Interessierte besuchen. Dort wollten wir schon immer mal hin.




Wie ihr seht, sind es von dort aus 2522 km bis Santiago de Compostela … ein langer Weg.


Es war ein ziemlich trüber Tag, an dem es immer wieder regnete, so waren nicht so viele Menschen an diesem Ort, der uns sehr beeindruckt hat.




Vor allem die Fatimagrotte, die von unzähligen Votivtafeln und Kerzen umrahmt wurde.


So etwas habe ich noch nie gesehen. Wie viele Schicksale hinter diesen Tafeln stehen, ... man kann es nur ahnen.




Die anderen Fotos von dort sind leider alle zu sehr verrauscht. Es war einfach zu dunkel und mit Blitzlicht wollte ich dort nicht hantieren. 

Mal davon abgesehen, dass ich das Fotografieren eh als störend empfand und es dann auch unterließ.




Eigentlich wollten wir noch eine kleine Wanderung machen, aber es regnete dann einfach zu sehr, weshalb wir nur noch den Wald ein Stück bergauf gelaufen sind, wo wir plötzlich vor diesem wunderbaren Park standen …




Wie wir herausfanden, gehört der zum Seyfriedsberger Schloss, das jedoch leider nicht zugänglich ist. Aber dieser wunderbare Park hat mich sehr beeindruckt. Ich stand nur da, schaute ringsum und nach oben und war regelrecht beseelt bei dem Anblick.


Diese vielen hohen, alten Bäume … teilweise mit einem Laubkleid bedeckt, das ich noch nie zuvor irgendwo gesehen habe … ich war total begeistert. 

Überall riesige Rhododendrenbüsche, es war überwaltigend. Schade nur, dass die Blütezeit bereits vorbei war.




Es hatte etwas Mystisches, in diesem Park zu wandeln, zumal es so düster war und wir niemandem mehr begegnet sind ...

Mir war, als hätte mich jemand zu diesem Ort gelenkt, wenn ihr mich versteht.



Da möchte ich auf jeden Fall noch einmal hin. Und dann möchte ich ein wenig verweilen.

Morgentau 25.07.2021, 20.03

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

7. von Träumerle Kerstin

Diese Grotte hat was. Da wird man still, kehrt in sich. Diese schönen verzierten Kerzen, die vielen Bilder. So was habe ich mal auf Rhodos gesehen.
Ein schöner Park, aber eben privat. Dennoch kann man schauen, staunen und sich eins fühlen mit der Natur.
Liebe Grüße in den Sonntag von Kerstin.

vom 01.08.2021, 11.39
Antwort von Morgentau:

Der Park ist für die Öffentlichkeit zugängig, liebe Kerstin, nur das Schloss nicht.
Dank einer Stiftung, die eine Dame mit fast 100 ins Leben gerufen hat, schön gepflegt.

Ganz liebe Grüß zu dir!

6. von Liz

Diese christlichen Wallfahrtsstätten tragen sehr viele Energien - das erlebe ich auch immer sehr an diesen Orten - und der Park ist ein Traum. Ich denke bestimmt war das ein besonderes Geschenk an Dich :-)
Sei herzlich gegrüßt
Liz


vom 27.07.2021, 16.56
Antwort von Morgentau:

Schön, dass du auch so denkst, liebe Liz. Ganz liebe Grüße zu dir!
5. von Silberdistel

Manchmal ist es vielleicht wirklich so, dass man durch ein unsichtbares Band an einen ganz besonderen Ort geleitet wird. Schade, dass der Tag so verregnet war. Aber andererseits, vielleicht wäret Ihr bei schönerem Wetter ja ganz woanders gelandet und hättet dieses faszinierende Stück Natur gar nicht entdeckt.
Die Bilder von der Grotte sind beeindruckend. Ich habe so etwas schon in einigen Grotten gesehen, wenn auch etwas weniger umfangreich. Die vielen Schicksale, die dahinter stehen und die dann wahrscheinlich nach großen Sorgen einen guten Verlauf genommen haben.
Einen lieben Gruß schickt Dir die Silberdistel

vom 26.07.2021, 19.44
Antwort von Morgentau:

Ja, liebe Silberdistel, daran glaube ich ... da gibt es etwas, ich spüre es von Zeit zu Zeit
ganz stark. Und wenn es eine Macht der Gefühle ist ... es spielt keine Rolle, es ist 
einfach schön.

Diese mystische Stimmung war wunderbar. Bei schönem Wetter hätte ich das ganz
sicher nicht so empfunden. Von daher war es genau richtig so in jenem Moment.

Von diesen Kerzen und Votivtafeln gab es eine Unmenge ... überwältigend.

Sie sind tröstlich, zeigen sich uns doch, dass es Hilfe geben kann.

Ein lieber Gruß zu dir!

4. von Die Schwalbe

Danke fürs Mitnehmen, liebe Andrea, zu der Pilgerstätte Maria Vesperbild & zu diesem wunderbaren Seyfriedsberger Schlosspark. :ok:

Viele liebe Grüße
Gerda

vom 26.07.2021, 19.14
Antwort von Morgentau:

Hab dich gern mitgenommen, liebe Gerda! :-)

Ein lieber Gruß zurück ... bis zum nächsten Mal!

3. von Ocean

Liebe Andrea,

das war wirklich Fügung ...dass Ihr diesen wunderbaren Ort gefunden habt! in dem intensiven, und irgendwie tröstlichen Grün kann man regelrecht versinken ..Bäume haben eine magische Kraft, finde ich.

So berührend, die Fatimagrotte und die vielen Schicksale, so viel Angst und zugleich Hoffnung ..da krieg ich Gänsehaut beim Anschauen.

Ich danke dir fürs Mitnehmen zu diesen ganz besonderen Orten und grüße dich lieb,

hab einen guten Wochenbeginn,
Ocean

vom 26.07.2021, 10.43
Antwort von Morgentau:

Ja, liebe Ocean, diese Kraft der Bäume ist wunderbar ... ich genieße und spüre sie immer,
wenn ich im Wald bin.

Diese Schicksale haben mich auch beeindruckt. Neben den Votivtafeln lagen viele
Krücken oder auch Kinderschuhe ... man kann nur ahnen, was die Menschen durchmachen
mussten und wie wunderbar es war, als ihnen geholfen wurde ... auf wundervolle Weise.

Ganz liebe Grüße zu dir!

2. von Kelly

Moin Andrea,
all die Hoffnungen und das Vertrauen der Gründer in die Zukunft offenbarte sich mit diesem Park für dich.
Einen festen Halt suchen und finden in dieser unruhigen Zeit hat etwas Beruhigendes, Bäume spenden Kraft und der besagte Apfelbaum von Luther zitiert überdauerte Jahrhunderte.

Wie wertvoll die Wälder für den Kreislauf in der Natur sind zeigte der Tierfilmer Andreas Kieling in einer Sendung auf,
Oasen der Ruhe und Wasserspeicher.
LG Kelly

vom 26.07.2021, 07.33
Antwort von Morgentau:

So ist es, liebe Kelly, wie du in deinem ersten Satz beschreibst. Stelle dir vor, den Park
rettete eine Dame, die bald 100 wird oder inzwischen ist. Ich war fasziniert von ihr und
dachte, welch Segen solche Menschen sind.

Nach dem Tierfilmer muss ich mal schauen ... danke für den Tipp!

Ganz liebe Grüße zu dir!

1. von Helga

Oh ja liebe Andrea, ich komme dann gern wieder mit, wenn du erlaubst.Ich liebe ja auch solche Orte und Stimmungen,
deine Fotos und Worte lassen mich träumen,setze mich auf die Bank (vorletztes Bild)und lasse den Tag ausklingen.
Habe beim Spaziergang eben ein Federchen gefunden und winke dir zu.
Gruß Helga

vom 25.07.2021, 21.07
Antwort von Morgentau:

Ich erlaube immer, liebe Helga, und ich freue mich, wenn du mich begleitest ...
vielen Dank dafür!

Ich möchte auch dahin zurück und auf so einem Bänklein verweilen. Hoffentlich
ist es mir vergönnt.

Ein Federchen ... wie schön. Solche Funde mag ich auch ... 

Ein lieber Gruß zu dir!