Morgentau
 

Es blitzt ein Tropfen Morgentau im Strahl des Sonnenlichts,
ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts.


Gottfried Keller




Wie die Gedanken sind,

die du am häufigsten denkst,

ganz so ist

auch deine Gesinnung.

Denn von den Gedanken

wird die Seele gesättigt.


Marc Aurel


Einträge ges.: 2994
ø pro Tag: 0,9
Kommentare: 14853
ø pro Eintrag: 5
Online seit dem: 23.02.2013
in Tagen: 3460
2022
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Des Menschen Leben …

ist der vorbeihuschende Augenblick des Lebendigen,

ist unser Kinderspiel auf Erden,

ein Lichtschatten,

ein fliegender Vogel,

Spur eines fahrenden Schiffes,

Staub, Nebelhauch,

Morgentau und aufbrechende Blume.


Gregor von Nazianz




Wenn die Stimmen
des Alltags
schweigen,
beginnt meine Seele
zu erzählen.

Morgentau




Captcha Abfrage



Ingrid
Gute Besserung!
12.2.2022-22:34
Aiste
Hello :ok:
7.8.2021-18:29
Ingrid
Gute Besserung und ein schönes WE :ok:
6.12.2019-9:02
Ingrid
Schönes Bergfest und alles Gute,
wünscht dir die
Ingrid :)
22.10.2019-21:38
Ingrid
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende en famille :)
1.3.2019-16:52

Ausgewählter Beitrag

Abreise

Ich halte seine Hand,
will ihn noch nicht loslassen,
und weiß doch,
dass der Abschied unausweichlich ist.

"Bleib noch ein Weilchen bei uns",
fleh ich ihn an,
und vermisse ihn jetzt schon.

Müde schaut er Richtung Tür.

"Öffne sie nicht ...
weiß ich doch, wer davor steht".


(C) Morgentau


Morgentau 13.11.2013, 18.58

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

6. von Frau Landgeflüster

Das ist soooo schön! ♥

vom 15.11.2013, 16.07
5. von Sally

Bitte ... lass ... ihn ... noch ... nicht ... los!
Andererseits. Je länger wir es hinauszögern, desto länger wird er sich bei uns festsetzen und das mag ich mir noch weniger vorstellen.
Weißt du was: Lass ihn rein und gewähren und träume dich in die schöneren Zeiten. Ich träume mich mit. Vielleicht vertreibt es ihn, wenn wir ihn nicht allzu gastlich bewirten?

Lieber Gruß
Sally

vom 14.11.2013, 17.43
4. von FrauFrisch

Oh, vor meiner Haustür stand heute Morgen auch jemand - allerdings jemand ganz Unerwartetes.
Ich rate Ihnen: Lassen Sie sie geschlossen, die Tür! Unbedingt.
Sollte man tun, wenn man sich beim Türläuten unbehaglich fühlt. Ich hatte es heute Morgen vergessen ... Das bittere Ende wird kommen.
Liebe Grüße mit einem Augenzwinkern
Ihre
FrauFrisch

vom 14.11.2013, 11.02
3. von Rocky

:ok: ich fühle mit dir, liebe Morgentau. Loslassen? Soll man, ja - aber es ist SO schwer, und ich will nicht, ich mag nicht, ich will weg hier, will den Typ vor der Tür nicht, der soll sich verkrümeln, in warmer Luft auflösen, schmelzen.....

OK OK.

Danke für diese Zeilen - seufz, ja, traurig, und sie lassen sich auch auf anderes übertragen, nicht nur auf den drohenden Winter ..

Wir kriegen das rum - obwohl so viel fehlt jetzt - machen uns warme Gedanken, genießen Sommererinnerungen, freuen uns aufs Frühjahr, schauen viele schöne Filme, hören gute Musik .. Du bist nicht allein :)

vom 14.11.2013, 08.57
2. von Rena

Guten Morgen -
lass los - es tut gut ist gut!!
Jede Jahreszeit hat ihre ganz besonderen Seiten - wir haben sie genossen - oder noch - es ist wie Leben und Liebe - freuen wir uns auf den neuen Weg

Grüße in deinen Tag *rena*

vom 14.11.2013, 07.51
1. von Ingrid

*snief*
Du verstehst es so vortrefflich deine Gefühle in Worte zu kleiden und sprichst mir auch aus der Seele.
Ich brauch jetzt sofort Schokolade :) und wünsche dir einen schönen Abend mit einer warmen Kuscheldecke auf der Couch.
Deine Ingrid

vom 13.11.2013, 19.05