Morgentau
 

Es blitzt ein Tropfen Morgentau im Strahl des Sonnenlichts,
ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts.


Gottfried Keller




Wie die Gedanken sind,

die du am häufigsten denkst,

ganz so ist

auch deine Gesinnung.

Denn von den Gedanken

wird die Seele gesättigt.


Marc Aurel


Einträge ges.: 2804
ø pro Tag: 1,2
Kommentare: 13425
ø pro Eintrag: 4,8
Online seit dem: 23.02.2013
in Tagen: 2400
2019
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
30      
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Des Menschen Leben …

ist der vorbeihuschende Augenblick des Lebendigen,

ist unser Kinderspiel auf Erden,

ein Lichtschatten,

ein fliegender Vogel,

Spur eines fahrenden Schiffes,

Staub, Nebelhauch,

Morgentau und aufbrechende Blume.


Gregor von Nazianz




Wenn die Stimmen
des Alltags
schweigen,
beginnt meine Seele
zu erzählen.

Morgentau




Captcha Abfrage



Ingrid
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende en famille :)
1.3.2019-16:52

Ausgewählter Beitrag

Ein Männlein sitzt im Walde

... ganz still und stumm

und schaut mit großen Augen um sich herum.


Foto gelöscht!


Fragt sich, was mag das wohl sein,

das da liegt im Wald allein

mit den seltsam Schüppelein?


Foto gelöscht!

Morgentau 25.08.2019, 09.55

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

14. von Liz

Lach - bezaubernd!! Kinder zeigen so wunderbar wenn wir uns dem Öffnen können wie wunderschön und beeindruckend die Welt als Kind war! Das Alles haben wir auch in uns und ist positives Leben wenn wir damit wieder in Berührung kommen! Dann könne wir die Welt so erleben wie Du sie uns beschreibst und mit der Kamera zeigst!
Herzliche Grüße, Liz

vom 27.08.2019, 22.13
Antwort von Morgentau:

Genau so ist es, wie du es beschreibst, liebe Liz. Und das ist eine wunderbare Erfahrung,
die ich grad sehr genieße.

Ganz liebe Grüße zu dir!

13. von Träumerle Kerstin

Herzallerliebst! Danke, dass du uns diese Aufnahmen zeigen darfst.
Die Waldameise hat ihren Schüler gefunden :ok:
Liebe Grüße von Kerstin, der du ein Lächeln ins Gesicht gezaubert hast.

vom 27.08.2019, 16.59
Antwort von Morgentau:

Hihi ... das hast du nett gesagt, liebe Kerstin.

Ganz liebe Grüße zu dir!

12. von Anne

Titel des Fotos: Mit allen Sinnen begreifen ;) )! Ein aufmerksamer und ernsthafter Detektiv, liebe Andrea!
Na, die Oma macht es ihm aber auch leicht und lässt ihn am Waldboden in Ruhe seine Untersuchungen durchführen!!
Herzliche Grüße und weiterhin viel Freude mit dem kleinen Kobold...
Anne :)

vom 27.08.2019, 04.00
Antwort von Morgentau:

Ja, liebe Anne, es ist toll, noch einmal miterleben zu können, wie ein Menschlein
die Welt entdeckt. Auch Steine auf dem Weg interessieren ihn ... ach, einfach alles.

Danke und liebe Grüße zu dir!

11. von kelly

Erziehung nach Pestalozzi ist Liebe und Vorbild ;) !
Moin Andrea,
ganz vertraut mit der Natur und ernsthaftes *Begreifen* und Verstehen.
Viel Freude an dem Männlein :) !
LG Kelly

vom 26.08.2019, 07.10
Antwort von Morgentau:

Liebe und Vorbild ... das ist wunderbar.

Danke dir, liebe Kelly! Ich wünsche dir einen guten Start in die neue Woche ...
mit lieben Grüßen!

10. von Brigitte Berft

wie schon einige bemerkt haben, scheint sich der Kleine im Wald genauso wohl zu fühlen wie die Oma. Was kann es schöneres geben als so die Welt zu entdecken. Ich denke, sie haben viel Freude an dem süssen Kerlchen. Liebe Grüsse

vom 25.08.2019, 19.48
Antwort von Morgentau:

Oja, mit so einem kleinen Erdling entdeckt man selbst die Welt noch einmal neu.

Liebe Grüße und danke für den Besuch!

9. von Ocean

Hihi, ganz die Oma, gell? Liebe Morgentau, danke dir fürs Zeigen dieser Bilder .. der kleine Mann ist ja sooo süß :) das ist ja nun eine ganz neue Welt, die es zu entdecken gilt .. und ganz ernsthaft geht er da heran.

Ganz liebe Wünsche und Sonntagabendgrüße :)
Deine Ocean

vom 25.08.2019, 19.16
Antwort von Morgentau:

Als wir wieder zuhause waren, zeigte er immer zu Tür ... wollte wieder hinaus.
Ich glaube auch, er hat die Liebe zu Wasser und Wald geerbt. Das zu erleben,
ist einfach wunderbar.

Ganz liebe Grüße zu dir, liebe Ocean!

8. von Traudi

... sozusagen in Omas Fußstapfen. Auch ein Wald-Fan.
Süüüß!

Liebe Grüße
Traudi

vom 25.08.2019, 15.36
Antwort von Morgentau:

Ja, so ist es ... und ich hoffe, das bleibt so. :)

Ganz liebe Grüße zurück!

7. von Die Schwalbe

"Ach, wie gut ist, dass niemand weiß, dass ich Rumpelstilzchen heiß!" Gut ist, dass es den bösen Wichtel nur in Grimms Märchen gibt, liebe Andrea. Und 'ne Schwalbe, obwohl auch verliebt in dein kleines Männlein, mopst ihn dir nicht :) .
Habt alle einen schönen Sonntag ohne Blitz und Donner!
Liebe Grüße
Gerda

vom 25.08.2019, 14.51
Antwort von Morgentau:

Blitz und Donner blieben fern, auch wenn sich zeitweise Bedrohliches am Himmel tat ...

Ach, so ein Schwälbchen tut doch niemandem was Böses.

Dir einen guten Wochenstart, liebe Gerda!

6. von Gudrun Kropp

Kann es sein, dass dein Enkelkind die "Waldgene" von dir geerbt hat? Er scheint sich jedenfalls pudelwohl in der Natur zu fühlen ...
liebe Sonntagsgrüße an dich, liebe Andrea von
Gudrun :ok:

vom 25.08.2019, 13.27
Antwort von Morgentau:

Das hast du gut erkannt, liebe Gudrun. Ja, ich denke auch, so begeistert wie er war.

Ganz liebe Grüße zu dir!

5. von Linda

Soooo süß!!! :D :ok:
Alles Liebe für dich (und den kleinen Mann)!

vom 25.08.2019, 13.21
Antwort von Morgentau:

Dankeschön!
4. von die Helga

Hallo Andrea,

die sind einfach wundervoll die Bilder.

Wie schööööööön.

Dann deine Zeilen dazu .... einfach toll. Nun habe ich einen Ohrwurm.

Danke für das Lächeln am Sonntag ... Winke Richtung Ulm ... Helga

vom 25.08.2019, 13.01
Antwort von Morgentau:

Die Kinderlieder werden nun aufgefrischt, liebe Helga. Alles beginnt noch einmal von vorne ...

Komme gute in die neue Woche. Ganz liebe Grüße!

3. von Brigitte

Liebe Andrea, herzlichen Sonntagsgruß.
Wie wunderbar.
Unsere beiden Jungs lagen von Anfang an nicht nur im Bettchen, sondern auch im Wald auf dem Moosteppich.
Der Kleine erkundet, was es alles im Wald gibt.
Ja, wir haben unseren Kindern die Wald- Natur frühzeitig näher gebracht. Pilze und Beeren sammeln waren ab 3 Jahre auch für sie ein Vergnügen, weil die Beeren sofort in den Mund. Ein kleiner Kinderrucksack oder der große, 2 Liter Buddeleimer wurde immer zum Ausflug mitgenommen. Im Rucksack sammelten die Jungs Tannenzapfen oder Kastanien oder Eicheln und Borkenstückchen. Sogar ein kleines Mooskissen wollten sie ausgraben, aber davon hatten wir sie abgehalten. Der Buddeleimer wurde immer mit Blaubeeren gefüllt. Brombeeren, Himbeeren und Walderdbeeren von der Hand in den Mund. Preiselbeeren standen nie zahlreich im Wald.
Unsere Jungs sind Febr.66 und Dez.77 geboren und somit eher 12 Jahre auseinander, aber doch hatte sich alles wiederholt.
Einen schönen Sonntag wünscht Brigitte.

vom 25.08.2019, 12.35
Antwort von Morgentau:

Oh, liebe Brigitte, wie ich mich wieder über deine Erinnerungen freue. Sie sind so schön und
erinnern mich wiederum an meine Kindheit, die ähnlich verlief. Ja, wir Waldmenschlein haben
einiges zu erzählen, gell? Viele kleine Abenteuer ...

Komm gut in die neue Woche ... liebe Grüße!

2. von Hella

Es ist dein kleiner LIEBLING, so hübsch und fein,
er wird genau wie seine liebe OMA,
ein Naturkind sein!!!

Danke, liebe Andrea, für das schöne Bild, mit dem kleinen Sonnenschein, so können wir uns mit dir freuen, dass er schon so interessiert ist, Sachen im Wald zu untersuchen.
“ Freu, freu,freu!!!

Einen wunderbaren Sonntag mit vielen netten Entdeckungen, wünscht dir die Hella


vom 25.08.2019, 12.06
Antwort von Morgentau:

Ja, liebe Hella, ich denke auch, dass der Kleine ein Naturkind wird, wie seine Mami, Omi
und so viele aus seiner Familie.

Ich wünsche dir eine schöne Woche und schick dir einen lieben Gruß am Montagmorgen!

1. von Elena

Entzückend :-)


GLG E.

vom 25.08.2019, 10.10
Antwort von Morgentau:

Dankeschön!

Viele liebe Grüße zu dir!