Morgentau
 

Es blitzt ein Tropfen Morgentau im Strahl des Sonnenlichts,
ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts.


Gottfried Keller




Wie die Gedanken sind,

die du am häufigsten denkst,

ganz so ist

auch deine Gesinnung.

Denn von den Gedanken

wird die Seele gesättigt.


Marc Aurel


Einträge ges.: 2286
ø pro Tag: 1,3
Kommentare: 10283
ø pro Eintrag: 4,5
Online seit dem: 23.02.2013
in Tagen: 1757
2017
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Des Menschen Leben …

ist der vorbeihuschende Augenblick des Lebendigen,

ist unser Kinderspiel auf Erden,

ein Lichtschatten,

ein fliegender Vogel,

Spur eines fahrenden Schiffes,

Staub, Nebelhauch,

Morgentau und aufbrechende Blume.


Gregor von Nazianz




Wenn die Stimmen
des Alltags
schweigen,
beginnt meine Seele
zu erzählen.

Morgentau




Captcha Abfrage



Ingrid
Eine schöne Woche und weiterhin gute Besserung, wünscht dir von Herzen,
Ingrid
11.12.2017-15:36
Morgentau
Dankeschön :)
9.12.2017-13:14
Ingrid
Hab einen gemütlichen Abend und ein schönes Adventwochenende.
Alles Liebe :)
8.12.2017-18:01
Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 11.10.2017

Roussillon

ist ein kleiner Ort am Fuße des Luberon-Massivs. Sicher habt ihr schon von ihm gehört oder Fotos gesehen, denn er ist vorallem durch seine ockerhaltige rote Erde bekannt.




Dieser wunderschöne Ort liegt auf einem Hügel und seine kleinen verwinkelten Gässchen geben immer wieder den Blick in die Ferne über die Hügel des Plateau de Vaucluse frei.




Von all den Orten, die wir in diesen vier Tagen aufsuchten, hat mich dieser am meisten beeindruckt. Obwohl auch er ein Touristenmagnet ist, war er zum Glück nicht überlaufen, so dass ich das Bummeln durch die Gässchen genießen konnte.



Viele Impressionen habe ich eingefangen und werde sie euch gern nach und nach zeigen, wenn ihr mögt.

Das Rathaus von Roussillon ...



In so einem Amtsgebäude lässt sich ein Ort sicher gut verwalten.


Der angrenzende Ockerlehrpfad war allerdings auch total faszinierend. Noch nie habe ich so rote Felsformationen gesehen.



Hatte ich schon erwähnt, dass ich manchmal nicht wusste, wie mir geschah? 

So viele Eindrücke ... kein Wunder, dass ich nie Hunger hatte. Zu sehr hatte ich damit zu tun, all die Bilder zu "verdauen".



Morgentau 11.10.2017, 11.49| (9/9) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Was ich noch sagen wollte