Morgentau
 

Es blitzt ein Tropfen Morgentau im Strahl des Sonnenlichts,
ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts.


Gottfried Keller




Wie die Gedanken sind,

die du am häufigsten denkst,

ganz so ist

auch deine Gesinnung.

Denn von den Gedanken

wird die Seele gesättigt.


Marc Aurel


Einträge ges.: 2143
ø pro Tag: 1,3
Kommentare: 9346
ø pro Eintrag: 4,4
Online seit dem: 23.02.2013
in Tagen: 1615
2017
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Suchmaschine
Es wird in allen
Einträgen gesucht.

Des Menschen Leben …

ist der vorbeihuschende Augenblick des Lebendigen,

ist unser Kinderspiel auf Erden,

ein Lichtschatten,

ein fliegender Vogel,

Spur eines fahrenden Schiffes,

Staub, Nebelhauch,

Morgentau und aufbrechende Blume.


Gregor von Nazianz




Wenn die Stimmen
des Alltags
schweigen,
beginnt meine Seele
zu erzählen.

Morgentau




Captcha Abfrage



Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 12.07.2017

Große Überwindung

hat es mich gekostet, endlich den Schritt zu wagen und einen Termin in der Zahnarztpraxis zu machen. Das kann sich kein normaler Mensch vorstellen. Die letzte Behandlung liegt sieben Jahre zurück. Ist das zu fassen? Nein, gell?

Und damals bin ich nur dorthin, weil ich aus bekannten Gründen Medikamente zur Beruhigung genommen habe und meine Angst leicht gedämmt war zu dem Zeitpunkt.

Nach zwei Jahren hatte ich die aber abgesetzt, weil ich wieder das fühlen wollte, was ich noch fühlte, als meine Welt noch in Ordnung war … und wegen meiner Arbeit natürlich. Ich wollte einfach wieder Ich sein. Dieses Leben hinter einem Schleier, das fand ich schrecklich.


Natürlich kamen auch meine Ängste geballt zurück, mit dem Unterschied, dass ich sie jetzt akzeptiere, zulasse, damit zu leben gelernt habe. Sie gehören nun mal zu mir. Das bin ich.

Auf diese Weise komme ich besser damit klar, kann sie auch etwas besser überwinden.

Bis auf Ausnahmen. Manchmal kann ich mir selbst zureden, soviel ich will, es ändert einfach nichts. Wie jetzt. Die Angst sitzt mir im Nacken und lacht sich eins. Endlich hat sie mich mal wieder so richtig gepackt. Manno, blöde blöde Angst.


Wenn ich nur den ersten Schritt schon hinter mir hätte. Wenn man einmal dort war, ist es nicht mehr ganz so schlimm. Aber im Moment zitter ich innerlich vor Aufregung, wenn ich auch nur daran denke. Mir ist schlecht … und am liebsten möchte ich wieder absagen. Aber das geht nicht, wenn ich endlich wieder richtig kauen will … lach. Endlich ohne Angst in einen Apfel beißen … eine Möhre knabbern … und und und. Seit zwei Jahren schiebe ich diesen Termin schon vor mir her, schließlich konnte ich immer noch auf der rechten Seite kauen. Aber die will jetzt auch nicht mehr …


Ich schäm mich so.

Morgentau 12.07.2017, 07.53| (18/18) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Schmerzlich