Morgentau
 

Es blitzt ein Tropfen Morgentau im Strahl des Sonnenlichts,
ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts.


Gottfried Keller




Wie die Gedanken sind,

die du am häufigsten denkst,

ganz so ist

auch deine Gesinnung.

Denn von den Gedanken

wird die Seele gesättigt.


Marc Aurel


Einträge ges.: 2261
ø pro Tag: 1,3
Kommentare: 10107
ø pro Eintrag: 4,5
Online seit dem: 23.02.2013
in Tagen: 1733
2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Des Menschen Leben …

ist der vorbeihuschende Augenblick des Lebendigen,

ist unser Kinderspiel auf Erden,

ein Lichtschatten,

ein fliegender Vogel,

Spur eines fahrenden Schiffes,

Staub, Nebelhauch,

Morgentau und aufbrechende Blume.


Gregor von Nazianz




Wenn die Stimmen
des Alltags
schweigen,
beginnt meine Seele
zu erzählen.

Morgentau




Captcha Abfrage



Ausgewählter Beitrag

Frühstück im Karussell

macht keinen Spaß, aber ich zwinge mich dazu … Kaffee … Toast … hier ein paar Zeilen.

Hab wohl gerade mal wieder einen ordentlichen Schub, wenn man das so nennen will. Das kann sich kein Mensch vorstellen. Als wabere eine riesengroße Wasser- oder Lufblase durch mein Hirn oder irgendwas zieht wie an einem Magnet daran. Wollen Außerirdische mein Hirn zu sich holen? Hey, ihr da oben, bei euch piept es wohl, lasst mir mein Gehirn, sucht euch andere Versuchsobjekte.


So schlimm war es schon lange nicht mehr. Was mich erstaunt, dass ich trotzdem noch klar denken und hier auch schreiben kann in dem Zustand. Eigenartig. Aber vielleicht ist das gar nicht gut, dass ich hier soviel schreibe. Aber ich brauch das so sehr, es hilft mir, gerade jetzt auch in diesem heftigen Moment wieder, wo es mir den Boden unter den Füßen wegzureißen scheint. Die Krankheit mit all ihren Symptomen anzunehmen, ist meine einzige Chance.

Und trotzdem ist mir grad nach Schreien ... anhalten, ich kann nicht mehr ... ich will nicht mehr ... Hilfeeeee!!!!!!!!!


Bei dem Termin am Freitag muss ich da mal einiges abklären, was bei dem ersten gar nicht zur Sprache kam, weil ich da eh noch gar nicht richtig gecheckt habe, um welche Dimensionen es bei dieser Erkrankung geht.


Danke für eure tollen Kommentare zu meinem vorherigen Eintrag. Ich werde sie noch beantworten.

Morgentau 15.11.2017, 08.17

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

10. von Traudi

Ich hoffte mit dir, dass es nach diesen Tagen wenigstens ein bisschen besser wird und der Schwindel verschwindet. Du schreibst aber, dass es schlimmer geworden ist.
Es tut mir so leid, dass du das durchstehen musst.
Ich denk an dich und drück dich
deine Traudi

vom 15.11.2017, 19.31
Antwort von Morgentau:

Nein, das wird wohl seine Zeit brauchen, liebe Traudi.

Danke und liebe Grüße zu dir!
9. von Linda

Ich habe das jetzt nicht so mitbekommen oder verstanden. Du schreibst einerseits von einem Virus und andererseits von einer Krankheit, die vermutlich gar nie mehr weggeht, ich dachte immer, ein Virus geht wieder weg? Kranksein und Krankheiten, die man für den Rest des Lebens hat, können einem so viel Energie und Lebensfreude rauben, ich kenne das von mir, und mir graust vor der Zukunft und dem Alter, wenn möglicherweise alles noch viel mehr und schlimmer wird. Ich wünsche dir, daß du ganz viel Kraft hast, und ganz viel Mut, gegen das anzukämpfen, was immer genau das auch ist.
Viele liebe Grüße und Umärmels!
Linda

vom 15.11.2017, 17.36
Antwort von Morgentau:

Weißt du, ich kapier das auch nicht so genau, bin ja kein Mediziner, aber es gibt
halt Krankheiten, u.a. auch durch Viren ausgelöst, die ein Leben lang bleiben können.
Nimm den HIV-Virus oder all die anderen schlimmen, die mir dazu einfallen ...
Manchmal halten sie sich wohl zurück, andermal brechen sie wieder auf oder
schädigen noch an anderen Stellen. Zu genau möchte ich mich lieber nicht damit befassen.

Danke für deine lieben Wünsche und das Mitgefühl ... Umärmels für dich!
8. von kelly

Liebe Andrea,
ich bin hilf- und ratlos...
Es gibt so viele Krankheiten und viele, viele Behandlungen, ich hoffe sehr auf Besserung in deiner Schwindelei.
Stabilität in der Körpermitte durch Speisen halte ich wichtig und alles von dem was dir gut tut machen bitte.
Wie geht es denn mit dem Schlaf, ist es dann möglich für Stunden etwas Ruhe zu finden?
Ich hoffe das Beste für dich, alles Liebe und Hilfe!
LG Kelly


vom 15.11.2017, 14.38
Antwort von Morgentau:

Danke, liebe Kelly. Ich werde sehen, was alles auf mich zukommt, habe ja auch
erst vor einer Woche davon erfahren. Aber ich bin willens, das Beste daraus
zu machen ... und die Hoffnung steht ganz oben.

Schlaf ist schwierig, wie einiges mehr, aber auch hier hoffe ich auf Besserung.

Danke für dein Mitgefühl und die lieben Wünsche!
7. von Ingrid

Liebe Andrea,

es tut mir so leid, dass deine Beschwerden nicht besser, sondern immer noch ärger werden. Ich frage mich gerade, wie du das nur aushältst?
Du bist so tapfer, ich kann dich nur bewundern, ich denke, ich würde durchdrehen.

Gut auch, dass du Feedback von Lesern bekommst, die auch Ähnliches durchgemacht haben und dir Ratschläge geben können.

Ich drücke auf jeden Fall weiter die Daumen und hoffe so sehr für dich, dass doch bald Erleichterung eintritt.
Außerdem hoffe ich, dass dir die Ärztin am Freitag gute Ratschläge geben kann und du weiterhin mutig in die kommende Zeit gehen kannst.

Ich umarm dich ganz fest und denk an dich,
deine Ingrid

vom 15.11.2017, 12.37
Antwort von Morgentau:

So schnell geht das leider nicht mit dem Besserwerden, liebe Ingrid,
damit habe ich mich schon abgefunden. Wochen ... Jahre oder ein Leben lang
kann ich jetzt darunter leiden. Aber ich werde es lernen, damit zu leben.
Viele Menschen müssen das ja auch. Es gibt leider so viele schlimme Krank-
heiten, für die es keine Heilung gibt.

Danke für dein Mitgefühl ... liebe Grüße zu dir!
6. von Roberto

Guten Morgen liebe Andrea,
hast Du mal versucht, wenn es zu stark ist der Schwindel, mal nur mit einem Auge zu schauen und das andere geschlossen lassen. Das hat mir öfters Erleichterung verschafft. Bei mir war es aber nicht vom Virus, sondern weil mein Gleichgewichstsinn ausgefallen war für längere Zeit. Auf jeden Fall konnte ich den Drehschwindel ein wenig reduzieren, wenn ich nur mit einem Auge gekuckt hab. Alles natürlich nur dosiert... Es ist nur ein Pflaster um mal runterzukomen.

Ich hab mir als ich nach dem Krankenhaus zu Hause war, meine Fragen notiert und sie zum Arzt mitgenommen. Wie schnell vergißt man sonst was zu fragen beim Termin und ärgert sich nachher...

Prinzipiell gilt: Das was Dir gut tut, seelisch, tut auch Deinem Körper gut. Wenn das Schreiben Dir hilft mach es :)
Ich drück Dir weiterhin die Daumen, daß Du es bald überstanden hast.

Liebe Grüße und Kopf hoch, es geht wirklich irgendwann vorbei (bei mir nach fast 7 Wochen... nur damit Du mal eine Zeitschiene hast, wie lange es dauern kann, es ist lang, es ist hart, aber es ging vorbei)

Rob

vom 15.11.2017, 11.15
Antwort von Morgentau:

Danke für den Tipp, lieber Rob, aber das hilft bei mir nicht, hab es versucht.
Ich hab ja auch mehrere Sachen ... mal wie verrückt den Drehschwindel,
wie heute morgen, wo ich mich echt wie auf einem Karussell fühle ...
und dann dieses Augengeruckel bei jedweder Bewegung sowie diese
blöde Sperre, etwas fixieren zu können. Wenn ich schreibe, schau ich nur
auf die jeweiligen Buchstaben ... das geht komischerweise. Aber lesen ist
auch viel schwieriger ...

Egal, wird schon wieder werden.

So danke, dass du dir soviel Zeit für mich nimmst!
5. von Mathilda

Ohhh, das liest sich gar nicht gut. So etwas ist ganz schlimm. Bei mir waren es immer nur ab und zu Anfälle. Geräusch im Ohr und dann drehte sich alles. Als ich damit umgehen konnte, war die Angst nicht mehr so schlimm und setzte mich sofort hin, bis es vorbei war.
Aber stetig, das ist nicht schön.
Schone dich, soweit das möglich ist, kein Stress und gute Besserung von Herzen.

Alles Liebe von Mathilda

vom 15.11.2017, 11.12
Antwort von Morgentau:

Dankeschön, liebe Tilda. Auch dein Termin rückt näher ...
die Daumen bleiben fest gedrückt und die Gedanken sind immer bei dir!
4. von Birgit

Liebe Andrea,

das klingt so schlimm ..und das Bild mit den Außerirdischen ist ganz sicher die passendste "Beschreibung" ..puh. Jetzt seh ich auch noch diese Akte X - mäßigen Bilder vor mir. Das ist wirklich Folter. Ich wünsche dir so sehr, dass das Karussell endlich wieder anhält! Hoffentlich bekommst du bei dem Termin am Freitag dann auch alle Antworten, die du brauchst. Die Daumen sind und bleiben ganz, ganz fest gedrückt ..

Viele liebe und gute Wünsche für dich,
Birgit

vom 15.11.2017, 09.16
Antwort von Morgentau:

An Akte X musste ich auch gleich denken ... irgendwie komisch.

Danke für deine Anteilnahme, liebe Birgit, das tut gut!
3. von Irmi

Liebe Andrea,
ich kann mir vorstellen, wie es dir geht. Halte durch!
Es kommen wieder bessere Tage- das sage ich mir auch immer.
Einen angenehmen Mittwoch wünscht dir
Irmi

vom 15.11.2017, 09.01
Antwort von Morgentau:

Dankeschön, liebe Irmi!
2. von Carola

Herrje du Arme, ich bin bei dir du Liebe und ich halte dich ganz, ganz fest...

Liebevolle Gedanken für Dich

Carola



vom 15.11.2017, 08.59
Antwort von Morgentau:

Dankeschön, liebe Carola!
1. von Jutta K.

Frag den Ärzten ein Loch in den Bauch !!!
Ich drücke dir weiterhin die Daumen, dass das Karussell endlich wieder anhält.
Umärmelung
Jutta

vom 15.11.2017, 08.31
Antwort von Morgentau:

Dankeschön, liebe Jutta, ja, das mach ich ...