Morgentau
 

Es blitzt ein Tropfen Morgentau im Strahl des Sonnenlichts,
ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts.


Gottfried Keller




Wie die Gedanken sind,

die du am häufigsten denkst,

ganz so ist

auch deine Gesinnung.

Denn von den Gedanken

wird die Seele gesättigt.


Marc Aurel


Einträge ges.: 2206
ø pro Tag: 1,3
Kommentare: 9668
ø pro Eintrag: 4,4
Online seit dem: 23.02.2013
in Tagen: 1669
2017
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
252627282930 
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Suchmaschine
Es wird in allen
Einträgen gesucht.

Des Menschen Leben …

ist der vorbeihuschende Augenblick des Lebendigen,

ist unser Kinderspiel auf Erden,

ein Lichtschatten,

ein fliegender Vogel,

Spur eines fahrenden Schiffes,

Staub, Nebelhauch,

Morgentau und aufbrechende Blume.


Gregor von Nazianz




Wenn die Stimmen
des Alltags
schweigen,
beginnt meine Seele
zu erzählen.

Morgentau




Captcha Abfrage



Ausgewählter Beitrag

Es gibt so Phasen

da weiß man: Von nun an wird es anders laufen!

Ganz plötzlich fühlt man das in seinem Innern. Weder ein Plan noch sonst welche Einflüsse haben das verursacht … es ist einfach so. Jedenfalls kenne ich solche Punkte im Leben, wo auf einmal alles anders läuft als zuvor, weil man es so will. Später kann man es sich oftmals gar nicht mehr vorstellen, dass es jemals anders war.


Ich rede auch gar nicht so von den großen Veränderungen. Die treten meistens schicksalsbedingt auf oder nach einem großen Schnitt, wie einer Trennung, dem Wohnort- oder Arbeitsplatzwechsel.

Nein, davon rede ich nicht. Ich meine die kleinen Veränderungen oder „Beschließungen“.

Lange Rede … kurzer Sinn, ich habe beschlossen bzw. mich entschlossen, ab sofort gesünder zu leben. So trinke ich z.B. seit einer Woche nur noch Wasser und Tee. Und meinen Kaffee natürlich. Aber der Holunder-, Himbeer-, Waldmeister- und Johannisbeersirup, mit dem ich immer mein Wasser versüßt habe, fällt ab sofort weg. 


Wenn das wegfällt, muss mein Körper schon mal eine Menge Zucker weniger verarbeiten.

Ich werde allgemein weniger Zucker benützen, weniger Süßkram essen. Und jetzt, da mir das eine innere Stimme gesagt hat, fällt es mir auch gar nicht schwer. Vorher undenkbar. Seltsam, dass es plötzlich funktioniert.

Es kommt halt immer auf den richtigen Zeitpunkt an. Das geht mir mit vielen Dingen so. 

So manches dauert auch mal ewig, aber wenn es dann soweit ist, und ich den Willen in mir spüre, dann hält mich nichts zurück.

Naja, abwarten sollte ich eigentlich trotzdem ein Weilchen, bevor ich große Töne spucke. 

Vielleicht handelt es sich ja wirklich nur um eine Phase … hihi. 




Kommt gut in die neue Woche!

Morgentau 17.07.2017, 06.47

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

10. von Hanna

Danke, für deine Geduld und Hilfe!
Liebe Grüße!

vom 18.07.2017, 08.28
Antwort von Morgentau:

Gern. Ich hoffe, nun hast du sie gefunden! :-)
9. von Hanna

Liebe Frau Morgentau,wo finde ich sie?

vom 17.07.2017, 21.02
Antwort von Morgentau:

Warum hast du denn nicht einfach auf ihren Namen geklickt? Ich kapier das nicht.

Hier nochmal ...

Linda
8. von Ingrid

Solche Vorsätze kenne ich auch. Wenn es klick macht, dann gelingt es leichter sie einzuhalten.
Vielleicht war der Besuch beim Zahnarzt der Auslöser?
Alles Gute beim Durchhalten.
Liebe Grüße!

vom 17.07.2017, 17.46
Antwort von Morgentau:

Der Auslöser war eigentlich das Ende meiner letzten Sirupflasche. Als es die damals
im Angebot gab, hatte ich gleich 12 Flaschen im Keller gelagert, aber die waren nun aus.
Da mir aber meine Kinder schon lange in den Ohren lagen, ich soll dieses "süße Zeug"
nicht mehr trinken, sah ich nun den Zeitpunkt für eine Umstellung gekommen.

Liebe Grüße zurück!
7. von Anne

Dann hoffe ich mal, dass Dein "umgelegter innerer Schalter" lange auf "ein" gestellt bleibt! Ich habe im Augenblick die Gegenphase***hihi; eigentlich spare ich immer mächtig an allem Süßen - angefangen von Getränken über Marmelade aufs Brötchen bis Kuchen. Aber seit ein paar Wochen zwickt mich das innere Teufelchen und lässt mich ganz unerwartet und plötzlich z.B. zur Schokolade greifen. Bei mir ist scheinbar gerade der Schalter auf "Let it be" umgestellt. Aber das wird sicher auch nicht anhalten :D
Süße Grüße ;) - Anne

vom 17.07.2017, 11.58
Antwort von Morgentau:

Vermutlich braucht es dein Körper. Ich vermute ja auch, dass meiner irgendwann
rebelliert und auch wieder nach Süßem verlangt. Ich will ihm ja auch nicht gänzlich entsagen ...
neee, nur hauptsächlich den Zucker einschränken ... und vorallem aus den Getränken verbannen.

Zuckerfreie Grüße zurück!
6. von Mathilda

Bei mir gibt es schon seit Ewigkeiten wenig Zucker, schon gar nicht in Getränken, aber im Obst ist auch Zucker, das muss man bedenken und am Abend überkommt mich der kleine Heißhunger auf etwas süßes :( das esse ich dann auch, sehr wenig. Tagsüber fehlt mir das überhaupt nicht.

Liebe Grüße von Mathilda

vom 17.07.2017, 11.36
Antwort von Morgentau:

Wenige Mengen tun ja auch nix, im Gegenteil. Wichtig war und ist mir vorallem,
dass ich mich an zuckerfreie Getränke gewöhne.

Liebe Grüße zurück!
5. von Hanna

Ich habe gerade unten den Eintrag von Li da gelesen! Darf ich hier kund tun,dass ich Linda sehr vermisse,ich habe lang nichts mehr von ihr gelesen!

vom 17.07.2017, 11.20
Antwort von Morgentau:

Warum folgst du ihr dann nicht?
4. von Hanna

Ein guter Vorsatz!Gesünder zu leben und zu essen, fängt im Kopf an! Zur Zeit kämpfe ich auch mal wieder mit mir,aber kämpfen alleine genügt nicht!
Ich wünsche dir jedenfalls,dass du dein Vorhaben umsetzen kannst! Liebe Grüße v.Hanna

vom 17.07.2017, 11.17
Antwort von Morgentau:

Nein, kämpfen genügt nicht, man muss es wollen. Bei mir funzt es nur so.

Liebe Grüße und danke für die Wünsche!
3. von Linda

Alles hat eben seine Zeit, und wir können sie nicht beschleunigen, indem wir uns einreden, einbilden oder unbedingt was Bestimmtes erreichen wollen, wenn die Zeit nicht reif dafür ist, dann kriegen wir das nicht hin. Und wenn, dann geht es wie von alleine.
Liebe Grüße Linda

vom 17.07.2017, 11.01
Antwort von Morgentau:

Genau so habe ich es gemeint! Jawoll!

Ein lieber Gruß zurück!
2. von Birgit

Liebe Morgentau,

so geht es mir auch ..mir mit aller Gewalt irgendwas vornehmen funktioniert garantiert nicht - aber plötzlich kommt dann der Punkt, wo es wie von selbst geht, weil man selber dazu innerlich bereit ist.

Weniger Zucker ..ein wirklich gutes Vorhaben, dem ich mich unbedingt anschließen sollte, ich konsumiere zu viel davon, definitiv.

Ich wünsche dir, dass du weiterhin gut mit dieser Umstellung zurechtkommst :)

Ganz liebe Grüße
Birgit :ok:

vom 17.07.2017, 10.29
Antwort von Morgentau:

Ja, mal sehen, wie lange ich durchhalte ... hihi.
1. von kelly

Genau - es muss *Klick* machen...
Zucker ist ein Vitaminräuber hab ich damals zu meinen Kindern gesagt, also in Bildern gesprochen ;) .
Von Discountern wurde aktuell auch von der Zucker-Reduzierung bei der Produktion geschrieben. Wenn es ein Erfolg wie bei Frosta wird, sehr erfreulich.
Für alle Fälle hab ich Bienensch... also Waldhonig im Haus :D .
Liebe Andrea,
für alle Beschlüsse gutes Gelingen, es muss nicht immer weiß oder schwarz sein, grau ist erlaubt.
LG von der Flexikelly :ok:

vom 17.07.2017, 07.56
Antwort von Morgentau:

Waldhonig liebe ich auch. Und deine Bemerkung mit der "Erlaubnis von Grau" finde ich super!!!!

Alles in Maßen ist sicher nicht schädlich.

Ein lieber Gruß zu dir, liebe Flexikelly ... lach.