Morgentau
 

Es blitzt ein Tropfen Morgentau im Strahl des Sonnenlichts,
ein Tag kann eine Perle sein und ein Jahrhundert nichts.


Gottfried Keller




Wie die Gedanken sind,

die du am häufigsten denkst,

ganz so ist

auch deine Gesinnung.

Denn von den Gedanken

wird die Seele gesättigt.


Marc Aurel


Einträge ges.: 2222
ø pro Tag: 1,3
Kommentare: 9802
ø pro Eintrag: 4,4
Online seit dem: 23.02.2013
in Tagen: 1699
2017
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Des Menschen Leben …

ist der vorbeihuschende Augenblick des Lebendigen,

ist unser Kinderspiel auf Erden,

ein Lichtschatten,

ein fliegender Vogel,

Spur eines fahrenden Schiffes,

Staub, Nebelhauch,

Morgentau und aufbrechende Blume.


Gregor von Nazianz




Wenn die Stimmen
des Alltags
schweigen,
beginnt meine Seele
zu erzählen.

Morgentau




Captcha Abfrage



Ausgewählter Beitrag

Der Duft von Holunderblüten

strömt durch das offene Fenster und lockt mich immer wieder, meinen Blick nach draußen zu lenken. Es ist herrlich, wie alles blüt. Innerhalb dieser einer Woche haben sich so viele Blüten geöffnet. Und nicht nur die des Holunders. Die Rosen und Glockenblümchen blühen ganz herrlich. Dafür sind nun die Margariten und Pfingstrosen verblüht. Aber auch die Blätter an den Bäumen und Sträuchern sind herrlich grün. Dazu der blaue Himmel und die Schäfchenwolken ... eine Oase. Ich liebe es.



Auf Sardinien ist Wasser Mangelware. Man sieht es auch in vielen Gegenden, wo kaum ein grünes Hälmchen wächst.
Dort habe ich nicht einen Rasenmäher gesehen bzw. gehört. Wunderbare Stille.
So viel unberührte Landschaft habe ich noch nie zuvor gesehen.



Sicher könnt ihr euch vorstellen, dass ich wieder viele Fotos geschossen habe. Einige aus dem Bus heraus, wie diese zwei Aufnahmen. Aber es ist ja alles gut zu erkennen.

So, jetzt werde ich mal den Supermarkt aufsuchen und meine Vorratsfächer ein wenig auffüllen. Vielleicht bis später ...

Morgentau 12.06.2017, 15.06

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

4. von Birgit

Die Stille ..danach hab ich oft so Sehnsucht. Sitze ja hier direkt neben der Baustelle, die nach wie vor lärmt ..und auch sonst. Rasenmäher, Hämmern, Bohren, Sägen ...eigentlich ist immer irgend eine Beschallung da.

Deine Bilder strahlen regelrecht Ruhe aus. Ich mag das so, diese Landschaften ..hach ..

Übrigens fällt mir in diesen Tagen der Holunder-Duft auch ganz besonders auf ;) wir haben schon mehrmals darüber gesprochen .. und nun lese ich es auch bei dir :) :ok:

*umarm*

vom 13.06.2017, 08.21
Antwort von Morgentau:

Dieser Lärm hier ist einfach grausam. Auf der Insel hört man ganz selten solche Motorengeräusche. Alleinfalls in den Großstädten, von denen es auf Sardinien nicht viele gibt.

Dieser Holunder-Duft ist wie Honig ... und die Blüten finde ich zauberhaft.

*umarm*
3. von Traudi

Oh, Sardinien. Wie schön. Da kannst du viel erzählen und die Fotos -! - Auf die bin ich ja gespannt...

Sei lieb gebrüßt von der Traudi

vom 12.06.2017, 20.51
Antwort von Morgentau:

Dankeschön ... jaaa, es gibt viel zu sehen!
2. von die Helga

Du bist wieder da, wie schöööön :ok: :ok: :ok:

Ich freu mich auf viele wunderbare Bilder. Sardinien hört sich verdammt gut an :)

Sehr gut, dass du noch ein wenig Urlaub hast um anzukommen. Das tut gut, kann ich verstehen.

Ganz liebe Grüße, Helga

vom 12.06.2017, 19.22
Antwort von Morgentau:

Dankeschön, Helgalein!
1. von Träumerle Kerstin

Sardinien? Wow, ein Traum. Oh ja, da warte ich auf viele Bilder von dir.
Diese teils sehr kargen Landschaften mag ich, man kommt sich vor wie in einer anderen Welt, einer Wüstenwelt. Aber gut geschützt muss man sein gegen die heiße Sonne. Hast du viel Farbe abbekommen?
Liebe Grüße in den Nachmittag von Kerstin, bei der heut auch ein heißer Wüstenwind weht.

vom 12.06.2017, 15.51
Antwort von Morgentau:

Ja, es war wie eine andere Welt, liebe Kerstin.